Mi, 22. August 2018

Land verkauft Grund

14.03.2018 13:53

Riesige Grünfläche in Graz als Bauland beworben

Der Verkauf des 53.000 Quadratmeter großen Ackers bei Alt-Grottenhof sorgt ohnehin für Irritation. Dass besagte Grünfläche in den Verkaufsunterlagen des Landes als „ein ruhiges, künftig äußerst attraktives Wohngebiet“ angepriesen wird, lässt die Alarmglocken schrillen. Ein klares Bekenntnis zum Erhalt als Freiland ist gefordert.

Zumindest 18,5 Millionen Euro will VP-Agrarlandesrat Johann Seitinger für den Verkauf der riesigen Ackerfläche bei Alt-Grottenhof erlösen; wir haben berichtet. Um diese Investition Bauherrn schmackhaft zu machen, wird das Grundstück bereits als Wohngebiet beworben. Dabei ist die fünf Hektar große Fläche als Freiland gewidmet – auch im nagelneuen Flächenwidmungsplan. Die Angst vor einer Verbauung, das Areal ist eines der letzten großen Grünflächen im Gebiet Wetzelsdorf und Straßgang, geht dennoch um.

Die Kommunisten fordern einmal mehr ein klares Bekenntnis der Rathausparteien ein, dass das Freiland auch Freiland bleibt. Aktuell ist die Gefahr einer Umwidmung nicht gegeben (keine Mehrheit im Gemeinderat) aber in näherer Zukunft womöglich schon.

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.