Mo, 15. Oktober 2018

Niemand verletzt

12.03.2018 14:58

Feuerwehr verhinderte Großbrand auf Bauernhof

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehren Anthering, Bergheim und Oberndorf: Auf einem Bauernhof in Würzenberg (Anthering) hatte der Dachstuhl des Zuhauses Feuer gefangen. Der Landwirt, der mit seiner Familie im Haupthaus nebenan wohnt, wurde rechtzeitig wach und schlug sofort Alarm. Verletzt wurde niemand.

2.15 nachts in Anthering-Würzenberg: Beim Buchstätt-Bauern bricht im Dachstuhl des Zuhauses, in dem zwei Paare leben, ein Feuer aus. Ein Hitzestau im Kamin hatte den Brand ausgelöst. Der Landwirt (63), der im Hauptgebäude nebenan wohnt, wird durch das Knistern des brennenden Holzes wach. Er sieht nach und entdeckt, dass beim Zuhaus dichter Rauch aus dem Dachstuhl dringt. Der Bauer schlägt sofort Alarm. Die vier Mieter im Zuhaus sowie die Landwirtfamilie retten sich vorerst ins Freie.Feuerwehrkommandant Johann Landrichtinger fordert auch Unterstützung aus Bergheim und Oberndorf an. „Es waren dann ca. 85 Mann vor Ort“, erzählt er. „Die Menschen waren bereits alle im Freien. Das Löschwassser konnten wir aus einer 300 Meter entfernten Quelle beziehen“, so Landrichtinger.

Das Schwierigste bei diesem Einsatz war es wohl das Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus zu verhindern. Die Helfer griffen von allen Seiten an. „Am Ende mussten wir noch rund 20 Quadratmeter des Dachs aufschneiden, um letzte Glutnester ablöschen zu können“, schildert Landrichtinger. Das Dach wurde schließlich, als es zu regnen begann provisorisch mit Planen wieder zugemacht. „In der oberen Wohnung des Zuhauses ist es nass geworden. Das kann man leider bei einem Löscheinsatz nicht verhindern. Wegen Brandgeruchs und Rußablagerungen muss vermutlich auch die untere Wohnung im Zuhaus saniert werden.“

Die Feuerwehrmänner konnten gegen 4.30 Uhr wieder einrücken. Die Familie des Buchstätt-Bauern steht noch unter Schock. Trotzdem sind natürlich alle erleichtert, dass weder Menschen noch Tiere zu Schaden kamen. Das ist ihnen das Wichtigste. Die Mieter aus dem Zuhaus kamen vorerst bei Verwandten unter. Das Gebäude wird so schnell wie möglich saniert, damit sie wieder zurückkehren können.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.