Do, 21. März 2019
15.10.2009 18:20

80 Bewerbungen

Schwarzach erhält Kinderspital - Griss bei Architekten

Fast so geheim und wie bei einem strengen Ritus ging es bei der Jurysitzung im Krankenhaus Schwarzach zu. Nach stundenlangen Diskussionen stand der Sieger fest: Das Architekturbüro Schwarzenbacher und Fally aus Salzburg bekommt den Auftrag. Sie waren die besten, ließen Entwürfe aus Frankfurt und Paris hinter sich.

35,5 Millionen Euro – so viel wird das Krankenhaus Schwarzach in ein Kinder- und Jugendspital, den Umbau der Internen Intensivstation, Ausbau der zentralen Aufnahme und eine Tagesklinik investieren. 80 Architekten aus der ganzen Welt haben sich um das Projekt gerissen, den Zuschlag erhält ein Projekt aus Salzburg.

Begründung der strengen Jury unter dem Vorsitz von Architekt Mag. Alfred Berger: Die architektonische Umsetzung ist „schlüssig“ und „funktional“, bietet „gute Orientierung“. Der große Halbkreis begeistert auch Primar Josef Riedler, Leiter des Kinderspitals: „Helle, freundliche Räume fördern die Genesung.“

Betrug bei der gewichtigen Entscheidung konnte es keinen geben. Fast wie bei der Oscarverleihung wurde alles geheim gehalten. Die Jurymitglieder hatten keine Ahnung, wer sich hinter den in versiegelten Umschlägen vorgelegten Entwürfen verbirgt. „Dass es ein Salzburger geworden ist, freut uns umso mehr“, so der Sprecher Karl Söllhammer.

von Melanie Hutter, "Salzburger Krone"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pleite zum Quali-Start
Marko Arnautovic: „Haben sehr unverdient verloren“
Fußball International
1:1 gegen Slowenien
Herzog holt mit Israel nach 0:1-Rückstand Punkt
Fußball International
ÖFB-Team verliert 0:1
Heimpleite! Polen vermasseln uns den Quali-Auftakt
Fußball International
EM-Aufwärmphase
Österreichs U21 überzeugt mit 0:0 in Italien!
Fußball International
„Stammen vom Affen ab“
Das sagen die „Dancing Stars“ zu Rassimus-Vorwurf
Video Show Adabei-TV
Am Heimweg von Schule
Mädchen von Auto auf Wiese geschleudert - tot!
Oberösterreich

Newsletter