Di, 17. Juli 2018

Fachschule Grottenhof

09.03.2018 15:53

Lehrer wurde suspendiert

Eine Schülerin beschuldigt einen Lehrer der Landwirtschaftlichen Fachschule Grottenhof der verbalen sexuellen Belästigung – dieser wurde suspendiert!

 Eine Schülerin behauptet, von dem Pädagogen verbal sexuell belästigt worden zu sein, Berührungen hätten aber nicht stattgefunden. Details zu den Anschuldigungen nennt die Schulleitung nicht. 

Entschieden zurückgewiesen werden jedoch aktuelle Darstellungen eines Magazins, wonach das Mädchen vom Lehrer aufgefordert worden wäre, sich auf allen Vieren auf den Tisch zu stellen, damit dieser vor versammelter Klasse die Fiebermessung bei Kühen demonstrieren könne. 

Fest steht, dass sich der Vorfall vor Weihnachten ereignet hat und der Klassenvorstand nach den Ferien von anderen Schülern davon in Kenntnis gesetzt wurde. Schuldirektor Erich Kerngast verlangte von der Lehrkraft daraufhin eine schriftliche Stellungnahme, außerdem gab es Gespräche mit allen Betroffenen und deren Anwälten.

Für die Landwirtschaftlichen Fachschulen politisch zuständig ist Landesrat Hans Seitinger, der sofort reagierte. Nachdem er von dem angeblichen Vorfall erfahren habe, habe er den Lehrer suspendiert, betont Seitinger, außerdem sei der Familie des Mädchens psychologische Hilfe angeboten und die Gleichbehandlungsbeauftragte des Landes, Sabine Schulze-Bauer, eingeschaltet. Nun prüft eine Disziplinarkommission – möglich sind ein Freispruch, aber auch eine Entlassung. „Der Schutz der Betroffenen und eine restlose Aufklärung haben für mich oberste Priorität“, betont Seitinger.

An der Schule selbst ist man um eine sensible Aufarbeitung der Causa bemüht; psychologische und pädagogische Experten sprechen mit Schülern und Lehrern.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.