Do, 21. Juni 2018

"Großartiger Erfolg"

23.05.2009 12:12

Kabarettfrühling lockt 13.500 Besucher an

Mit einer restlos ausverkauften Zusatz-Veranstaltung von Michael Niavaranis "Encyclopedica Niavaranica" geht am Dienstag der Wiener Neustädter Kabarettfrühling 2009 zu Ende. Veranstalter Wolfgang Werner von der gleichnamigen Konzertagentur hat bereits am Wochenende Bilanz gezogen. 13.500 Besucher seien einmal mehr ein "großartiger Erfolg" gewesen. Elf von 20 Veranstaltungen waren demnach ausverkauft.

Der Kleinkunstreigen steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gegensätze". Ausverkauft waren die Auftritte von maschek, der Comedy Hirten (zweimal), Karlheinz Hackl und Heinz Marecek, Michael Niavarani (zweimal in der Arena Nova), Lukas Resetarits, Florian Scheuba und "Kaiser" Robert Palfrader, Willi Astor, Viktor Gernot sowie von Wolfgang Ambros.

"Besucher-Erwartungen übertroffen"
Laut Veranstalter Werner hat der zwölfte Kabarettfrühling die "Besucher-Erwartungen übertroffen". Das Kleinkunstfestival sei "aus Wiener Neustadt nicht mehr wegzudenken". Daher seien auch die Planungen für kommendes Jahr bereits angelaufen. Eröffnen wird den Kabarettfrühling 2010 der bayerische Songschreiber und Humorist Georg Ringsgwandl mit seinem neuen Programm "Untersendling" (10. März 2010).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.