Sa, 18. August 2018

Schriller Event

17.02.2009 18:34

Grazer Tuntenball feiert 20. Jubiläum

Am Samstagabend ist im Grazer Congress der 20. Tuntenball über die Bühne gegangen. "Tunten are forever", lautete das Ballmotto und Organisator Marko Scherngell gestaltete das Programm in altbewährtem Stil: Glitzer und Glamour kombiniert mit speziellen Showeinlagen - wie zum Beispiel der Krönung der "Miss Tuntenball" Lady Manu und einer spektakulären Mitternachtseinlage der "Bad Powells".

Bei der Premiere des schrägen Events 1990 hatten sich lediglich 190 Gäste eingefunden. Am Samstag sah das schon anders aus: Etwa 2.500 Gäste (7.500 auf der Warteliste!) tummelten sich fernab aller Berührungsängste in den prunkvollen Congress-Räumlichkeiten.

Die besten Bilder vom Tuntenball findest du in der Infobox!

Im Vordergrund stand wie immer der wohltätige Zweck. Der Erlös des Tuntenballs kommt dem Verein "Rosalila Pantherinnen" zu Gute, die mit dem Geld schwul-lesbische Projekte finanzieren.

Fotos: Ricardo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.