10.12.2008 19:27 |

"Im Stich gelassen"

Dritter Einbruch in nur einem Monat

In die Geschäfte der Familie Holasek in der Grazer Sackstraße (Kunstmeile) wurde seit 10. November zum dritten Mal eingebrochen. Bernd Holasek (im Bild) möchte einen privaten Wachdienst engagieren und fühlt sich von der grünen Verkehrsstadträtin Lisa Rücker im Stich gelassen...
Herr Holasek, was ist passiert?
"In der Nacht von Sonntag auf Montag versuchten Einbrecher in mein Geschäft einzudringen. Durch das Sicherheitsglas konnte der Einbruch zwar verhindert werden, aber der Schaden am Glas beläuft sich auf 6.000 Euro."

Das war aber nicht der erste Einbruch in ein Holasek-Geschäft?"Nein, es war der dritte seit 10. November! Auch mein Vater war Opfer."

Haben Sie den Eindruck, dass sich die Einbruchsfälle häufen?
"Es ist Feuer am Dach! Ich erinnere an die brutalen Raubüberfälle auf Kolleginnen in der Sporgasse und bei uns in der Sackstraße. Die beiden Damen leiden noch heute unter den Folgen."

Fühlen Sie sich ausreichend geschützt?
"Bei der Polizei sind fähige Leute, aber es gibt zu wenig Polizisten. Die Politik ist gefordert für mehr Personal zu sorgen."

Was kann die Politik in Graz tun?
"Wir haben um mehr Straßenbeleuchtung gebeten. Die grüne Verkehrsstadträtin Rücker hat ihr diesbezügliches Versprechen nicht gehalten. Wir müssen die Sache selbst in die Hand nehmen."

Das heißt?
"Ein privater Sicherheitsdienst muss her."

Interview: Gerald Richter, "Steirerkrone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 1°
leichter Schneefall
-2° / 0°
bedeckt
-2° / -0°
leichter Schneefall
-2° / -1°
bedeckt
-7° / 1°
stark bewölkt