Do, 19. Juli 2018

Platzstreitigkeiten

14.09.2008 11:43

Wilde Keilerei vor Zirkuszelt

Diese "Einlage" stand nicht auf dem Programm des "Circus Berlin", der zur Zeit beim Grazer Ostbahnhof die Zelte aufgeschlagen hat. Während der Vorstellung lieferte sich eine Zuschauergruppe mit der Frau des Direktors und dessen Tochter ein wildes Gefecht - am Ende gab's zwei Verletzte und Anzeigen.

Wer für die gar nicht zirkusreife Aktion verantwortlich ist, wird wohl erst vor Gericht geklärt werden. Für die fünf Mitglieder der steirischen Familie, die mit drei Kindern teils aus Leibnitz angereist waren, sollte es ein netter Nachmittag werden. Und er begann auch so.

Lage eskaltierte
"Beim Eingang hat man uns angeboten, dass zwei Erwachsene und ein Kind sogar in eine Loge dürfen - dann hat's aber einen Wirbel gegeben und wir sind sehr unfreundlich aufgefordert worden, diese Plätze zu räumen oder den Zirkus sofort zu verlassen." So ähnlich sieht's auch Direktor Adolf Lauenburger. Nur: "Die wollten alle in die Loge - das wäre den anderen Gästen gegenüber nicht fair gewesen!" Eskaliert ist die Lage, als die erbosten Gäste - vier Frauen, ein Mann, drei Kinder - vor dem Zelt ihr Geld zurück wollten.

Wilde Keilerei
Den Steirern ging das offenbar zu langsam. "Da haben sie uns wüst und rassistisch beschimpft", sagt der Direktor. Was dann folgte, war eine wilde Keilerei. "Die Tochter des Direktors hat meiner Mutter, die ist 63, ohne Grund von hinten plötzlich in den Rücken getreten", sagt deren Tochter. Die Direktors-Gattin: "Ich hab gesehen, dass mein Mädl, es ist 19, wiegt 45 Kilo, ist Hochseil-Artistin, von Menschen umzingelt ist und verprügelt wird." Da schlug auch sie zu.

Fazit: Zwei beträchtlich verletzte Damen und Anzeigen. Jeder gegen jeden. Der Hochseilakt des kleinen aber feinen Zirkusses (ist noch bis 21. September in Graz) fällt vorläufig aus...

von Werner Kopacka, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.