So, 23. September 2018

Gewissensbisse

11.09.2008 15:26

19-Jähriger legt bei Gastwirt Geständnis ab

Von Gewissensbissen ist ein 19-Jähriger derart geplagt worden, dass er in einem Grazer Lokal beim Wirt eine Beichte ablegte. Sein Sünden waren ein Einbruch, ein Autodiebstahl und ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Schließlich gestand auch sein Komplize - jedoch nicht im Gasthaus, sondern auf der Wachstube!

Der 19-Jährige und sein 18-jähriger Komplize hatten bereits am Sonntagabend beim Grazer Zentralfriedhof und beim Cineplexx in Puntigam zwei Fahrräder gestohlen. Mit den Drahteseln strampelten sie nach Feldkirchen, wo sie in eine Reifenfirma einbrachen.

Mit gestohlenem Auto Unfall gebaut
Sie stahlen eine Handkasse und einen VW Passat im Wert von 20.000 Euro, der draußen geparkt war. Am Dienstag fuhren die beiden Grazer mit dem Wagen in den Bezirk Leibnitz, um ihre Freundinnen zu besuchen. Eine - sie ist erst 15 - wurde leicht verletzt, als der 19-Jährige, der keinen Führerschein besitzt, in Gleinstätten von der Straße abkam und gegen einen Holzstapel krachte. Der unverletzte Lenker flüchtete.

Komplize schlief im Wagen
In der Nacht ließen sich der Bursche und sein Komplize von einem Freund mit dessen Auto zu einem Grazer Lokal bringen - wo dann der 19-Jährige dem Wirt seine Sünden beichtete und ihn bat, die Polizei anzufen. Wenig später wurde auch der 18-Jährige, der im Wagen schlief, gestellt.

Danach kam das Duo in die Obhut der Polizei in Feldkirchen bei Graz.

von Peter Riedler, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.