Mi, 20. Juni 2018

Steiermark ist top

09.09.2008 09:44

Heimische Unternehmen geben Tempo vor

Jetzt ist es offiziell: Die Forschungs- und Entwicklungsquote ist in unserem Bundesland auf ein neues Rekordhoch geklettert. Mit 3,9 Prozent liegen wir über dem Österreichschnitt von 2,46 Prozent. Die Wiener müssen sich mit 3,1 Prozent mit Platz zwei begnügen.

Der Anstieg der Forschungsquote ist zu einem Drittel ein Erfolg der öffentlichen Hand, aber zu zwei Dritteln jener der weiß-grünen Unternehmen. Deren Investitionen sind im Vergleich zu 2004 um 21 Prozent auf 903 Millionen Euro geklettert.

Aktuell werden in unserem Bundesland in Forschung und Entwicklung stolze 1,26 Milliarden Euro gebuttert. Landesrat Christian Buchmann ist zufrieden: "Wir sind auf dem richtigen Weg."

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.