Di, 20. Februar 2018

Neue Krimikost

18.01.2018 16:43

Eine blutige Spur führt durchs Steiererland

Schon seit vielen Jahren macht Claudia Rossbacher die Steiermark sehr erfolgreich zum Tatort. Jetzt holt die Autorin zum Doppelschlag aus: Ab 7. Februar steht ihr neuer Krimi "Steirerquell" in den Regalen. Und am Samstag wird die Verfilmung von ihrem "Steirerkind" im ORF gezeigt.

"Ich bin die einzige Autorin, die sich durch ein ganzes Bundesland mordet", schmunzelt Claudia Rossbacher. Mit "Steirerquell" veröffentlicht die Bestseller-Autorin ihren bereits achten Steiermark-Krimi - präsentiert wird er am 15. Februar bei einer Lesung in Fürstenfeld. Dieses Mal spielt das Buch im Thermenland, wo die beste Freundin der Ermittlerin Sandra Mohr spurlos verschwindet.

Vor der Kamera schlüpft Miriam Stein erneut in die Rolle der Ermittlerin: Nach der Verfilmung von "Steirerblut" im Jahr 2012 ist am Samstag nun "Steirerkind" im Hauptabendprogramm von ORF 2 zu sehen. Schauplatz ist Schladming zur Zeit des "Night Race", Regie führt Wolfgang Murnberger.

Christoph Hartner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden