Sa, 21. April 2018

Starke Leistung

22.01.2018 10:54

„Pfotenhilfe“ kastrierte im Vorjahr 155 Katzen

Nach einem turbulenten Jahr 2017 zog jetzt die "Pfotenhilfe Lochen" eine Bilanz: So wurden von den Helfern des Innviertler Tierheimes nicht weniger als 498 Tiere aufgenommen und 243 Hunde sowie Katzen wurden an neue Herrchen und Frauchen vermittelt.

"Auch das neue Jahr hat stressig begonnen, weil nach den Feiertagen erneut wieder viele Tiere, die zu Weihnachten verschenkt worden waren, bei uns abgegeben wurden", erzählt die Geschäftsführerin der Pfotenhilfe Lochen, Johanna Stadler. Derzeit finden nicht weniger als 400 Tiere bei ihr und ihren Mitarbeitern ein gutes Zuhause. Stadler: "Ich möchte mich aber auch bei unseren Spendern sehr herzlich bedanken."

Hunderten Tieren wurde geholfen
Im Vorjahr wurden von der Pfotenhilfe 498 ausgesetzte, gerettete oder von ihren Haltern abgegebene Tiere aufgenommen und gepflegt. 198 davon stammten dabei aus den anderen Bundesländern. Neben den Bellos und Katzen fanden übrigens auch noch 70 Hühner, Hähne sowie 15 Kaninchen und drei Meerschweinchen einen Unterschlupf. Erfreut ist Johanna Stadler, dass sie beim wichtigen Streunerkatzen-Projekt 155 Katzen kastrieren konnte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).