Sa, 21. April 2018

Deutschlandsberg

22.01.2018 10:33

Nach Sturm: Holzarbeiten bis ins Frühjahr

Keine Ruhe nach dem verheerenden Sturm vom Dezember herrscht im Raum Deutschlandsberg. Schon seit Wochen haben die Helfer alle Hände voll zu tun, um unzählige umgestürzte Bäume aus den Wäldern zu ziehen. Gefährliche Aufräumarbeiten, die bis ins Frühjahr dauern werden – denn vom Borkenkäfer droht Gefahr!

Der genaue Schaden, den Orkan „Yves“ in Gemeinden wie Eibiswald, Schwanberg, Hollenegg angerichtet hat, kann noch nicht beziffert werden. Experten gehen mittlerweile aber von einem Millionenbetrag aus: Häuser und Infrastruktur wurden stark beschädigt, ganze Schneisen in die Wälder geschlagen. Hier muss rasch aufgeräumt werden, denn wenn es im Frühjahr wieder wärmer wird, droht Borkenkäferbefall. Insgesamt ein halbes Jahr haben die weststeirischen Waldbesitzer Zeit, um ihre Schäden zu melden; der Preis für einen Festmeter Fichte Blochholz liegt bei etwa 90 Euro.

Nach wie vor werden auch Schadensausweise von Privatpersonen ausgefüllt, deren Dächer zerstört wurden. „Wir kümmern uns da um jeden einzelnen Fall“, betont SP-Katastrophenschutzreferent Michael Schickhofer, man wolle niemanden im Regen stehen lassen.

Sollten sich die Versicherungen sperren und Steirer finanziell in die Bredouille geraten, kann also auch der Katastrophenfonds angezapft werden. Schickhofer: „Der ist gut gefüllt!“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden