« Zurück zur Kategorie "Kredit"

Darlehen kostenlos vergleichen und von niedrigen Zinsen profitieren!


Darlehen – Kredite als vielseitige Soforthilfe

darlehen testDer Begriff des Darlehens ist kein anderer als der formale, bis heute juristisch genutzte Terminus für das, was umgangssprachlich im Bankrecht als Kredit bekannt ist.

Inhaltlich gibt es keinen erkennbaren Unterschied zwischen einem Darlehen und der gleichen Finanzdienstleistung unter der Bezeichnung Kredit.

Ein Darlehensgeber überträgt einem Darlehensnehmer Geld (alternativ, im Fall des sogenannten Sachdarlehens, auch Sachen) zu dessen Eigentum. Vertraglich geregelt verpflichtet sich der Darlehensnehmer, nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit, das Darlehen vollständig zurückzuzahlen. Als Gegenleistung berechnen professionelle Finanzdienstleister wie Banken beziehungsweise Sparkassen üblicherweise für die Dauer des Darlehens Zinsen.

Für viele Verbraucher ist das Darlehen die bevorzugte Möglichkeit, finanzielle Engpässe sowie unerwartete Ausgaben zu bewältigen, welche den Verfügungsrahmen aus Einkommen mitsamt vorhandenem Vermögen überschreiten. Außerdem nutzen sie Kredite, um größere Anschaffungen oder Investitionen vorzufinanzieren. Ungefähr die Hälfte der in Österreich von Kreditinstituten vergebenen Privatkredite mit einem Gesamtvolumen von knapp 10 Milliarden Euro (Stand 2017) sind reine Konsumkredite ohne festgelegten Verwendungszweck. Etwa 1,5 Milliarden entfallen auf Wohnbaukredite.


Welche Darlehensarten gibt es?

Darlehen unterscheiden sich einerseits durch einen festgelegten Verwendungszweck, andererseits durch Konditionen wie die Kreditsumme, die Laufzeit plus den daraus resultierenden Kreditzins.

Immobilienfinanzierungen

Das eigene Haus zählt neben der Eigentumswohnung zu den wichtigsten Lebenswünschen vieler Menschen und ist gleichzeitig die Anschaffung, welche die meisten finanziellen Mittel erfordert. Nur wenige Verbraucher können Immobilien aus dem Vermögen bezahlen. Auf ein Haus zu sparen kann so lange dauern, dass bis zum Erreichen der benötigten Summe Jahrzehnte vergehen. Mit Immobilienkrediten lässt sich ein Objekt vorfinanzieren als auch über den gleichen Zeitraum abbezahlen.

Als Alternative zum Kredit nutzen viele Häuslebauer das Bauspardarlehen. Das setzt sich aus einer Ansparphase, in der das Eigenkapital durch monatliche Einzahlungen gesichert wird, zuzüglich einer Darlehensphase zusammen.

Hypotheken

Wer eine Immobilie besitzt, kann diese als Sicherheit für einen Kredit, auch Hypothek genannt, nutzen. Ist der Kreditnehmer nicht in der Lage fällige Raten zu begleichen, hat der sogenannte Hypothekengläubiger das Recht, die Immobilie zu veräußern (zum Beispiel per Zwangsversteigerung) sowie aus dem Erlös das Darlehen zu tilgen.

Autokredite

kreditUngefähr jedes zweite Auto wird heutzutage bar bezahlt. Mit Blick auf Modelle wie dem Privatleasing sind Autos zu großen Teilen finanziert. Dabei handelt es sich um einen Ratenkredit, der von einer Bank, oftmals in Kooperation mit dem Fahrzeughersteller oder dem Autohändler, zweckgebunden für den Kauf des Autos erfolgt. Als Sicherheit dient hierbei das Auto selbst, bei dem bis zur vollständigen Rückzahlung des Kredits der Fahrzeugbrief bei der Bank verbleibt.

Konsumkredite

Der Konsumkredit zählt zu den meistgefragten Darlehen. Er ist keinesfalls an bestimmte Zwecke gebunden und zur Bereitstellung von Bargeld für alltäglich Anschaffungen, zur Deckung laufender Kosten, für Urlaubsreisen neben ähnlichen Ausgaben geeignet.

Kontokorrentkredite

Der Kontokorrentkredit, besser bekannt als Dispositionskredit (kurz Dispo) ist mit einem Girokonto verbunden. Er gewährt dessen Inhaber eine begrenzte Überziehung des Kontoguthabens. Mit ihm sind kurzfristige Liquiditätsengpässe überbrückbar. Der Dispo ist bequem, weil er bis auf Widerruf durch die Bank jederzeit nutzbar bleibt. Im Gegenzug ist er üblicherweise auf das Dreifache der monatlichen Zahlungseingänge begrenzt, dabei aber mit deutlich höheren Zinsen versehen.

Kleinkredite

Banken vergeben Kredite abhängig vom Verwendungszweck sowie von Bonität und Sicherheit des Kreditnehmers in unterschiedlicher Höhe. Von Kleinkrediten sprechen Anbieter in der Regel bei Darlehensbeträgen bis maximal 10.000 Euro, häufig auch nur bis 5.000 Euro. Sie zeichnen sich durch eine unkomplizierte Bearbeitung in Verbindung mit kurzen Laufzeiten als auch niedrigen Raten aus.

Umschuldungen

Größere Kredite sind oftmals über längere Laufzeiten abgeschlossen. Ein Umschuldungskredit bietet die Möglichkeit, ein anderes Darlehen vorzeitig abzulösen. Umschuldungen sind dann sinnvoll, wenn sich die Kreditzinsen während der Laufzeit zu Gunsten der Kreditnehmer verändern. Ist die mögliche Ersparnis durch einen niedrigeren Zinssatz größer als die vereinbarten Kosten für eine vorzeitige Ablösung (Vorfälligkeitsentschädigung), macht eine Umschuldung Sinn. Umschuldungskredite werden nicht ausbezahlt. Der neue Kreditgeber löst den alten Kredit eigenständig ab. Nutzen Verbraucher einen Ratenkredit, um ein anderes Darlehen umzuschulden, wird das als Kettenkreditvertrag bezeichnet.

Online Kredite

Für viele Verbraucher stellt die Hausbank, die auch das Gehaltskonto führt, den ersten Ansprechpartner bei Kreditvergleichen dar. Fast alle Filialbanken beziehungsweise lokale Sparkassen bieten unterschiedliche Kreditarten an. Der Abschluss von Kreditverträgen erfolgt vor Ort in einer Bankfiliale bei einem Bankberater.

In den letzten Jahren konkurrieren vermehrt Direktbanken mit alteingesessenen Filialbanken. Durch den Verzicht auf ein Filialnetz neben der rein online geführten Kontenverwaltung reduzieren sie ihre Kosten und geben auf diese Weise Ersparnisse an ihre Kunden weiter.

Auch Kredite gehören zunehmend zum Produktangebot solcher Direktbanken. Ihre Beantragung erfolgt ausschließlich online. Online Kredite stellen vor allem für jüngere Kunden eine bevorzugte Alternative zum klassischen Sparkassenkredit dar.

Sofortkredite

Sofortkredite sind durch die kurze Zeit zwischen Beantragung und Auszahlung gekennzeichnet. Oftmals vergehen nur zwei bis vier Tage, bis das Geld zur Verfügung steht.

Sofortkredite sind mehrheitlich Online Kredite. Nach Erfassung der personenbezogenen Daten des Interessenten sowie einer positiven Beurteilung seiner Bonität erhält der potentielle Kreditnehmer umgehend eine Zusage.


Welche Rückzahlungsmodelle bieten Darlehen?

Die Rückzahlung von Krediten beginnt meistens im Folgemonat der Auszahlung des Darlehensbetrages an den Kreditnehmer. Dabei setzt sich die Zahlung bei allen Krediten aus Zins plus Tilgung zusammen.

Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen zeichnet sich durch über die gesamte Laufzeit gleichbleibende Kreditraten aus. Jede Rate besteht aus Zins zuzüglich Tilgung. Die erste Rate umfasst den Zins sowie einen prozentualen Anteil der Gesamtsumme als Tilgung. Mit jeder Rate sinken sowohl die Restschuld als auch die berechneten Zinsen. Mit der Teilzahlung steigt die Summe der Rückzahlung um den Betrag, um den die Zinslast sinkt, sodass stets gleiche Raten erhalten bleiben.

Ratenkredit

Beim Ratenkredit bleibt die Tilgung über die gesamte Laufzeit konstant. Da auf die Restschuld berechnete Zinsen sinken, nimmt auch die monatliche Rate kontinuierlich ab.

Endfällige Darlehen

Annuitätendarlehen sind genau wie Ratenkredite Tilgungsdarlehen. Beim endfälligen Darlehen werden die Zinsen zu Beginn in Raten auf die gesamte Laufzeit fällig. Solch ein Schuldendienst zieht sich über die ganze Laufzeit des Kredites hin. Am Ende ist der komplette Darlehensbetrag zur einmaligen Tilgung fällig.


Welches ist der richtige Kredit?

Welcher Kredit den eigenen Ansprüchen entspricht, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. An erster Stelle stehen der Verwendungszweck und der damit verbundene Darlehensbetrag.

Annuitätendarlehen sind mit ihrer gleichbleibenden Rate für Verbraucher besser zu planen als klassische Ratenkredite. Endfällige Darlehen kommen meistens für besondere Fälle in Frage, wenn beispielsweise die Auszahlung einer Anlage bevorsteht, welche für die abschließende Tilgung zur Verfügung steht.


Welcher Anbieter ist der Beste?

Ob die lokale Filialbank oder eine der zahlreichen Onlinebanken der richtige Ansprechpartner für das eigene Finanzierungsvorhaben ist, lässt sich pauschal kaum beantworten.

Ein Online Kreditrechner hilft bei der Auswahl des passenden Anbieters. Anhand der gewünschten Kreditsumme in Verbindung mit der möglichen Laufzeit erfolgt die Kreditberechnung, welche eine Auswahl an potentiellen Kreditgebern mit deren Konditionen liefert. Zum direkten Vergleich eignen sich die angegebenen Kreditzinsen. Dabei sollte darauf geachtet werden, ob jeweils der Effektivzins oder der Nominalzins ausgewiesen wird. Für Kreditberechnungen ist der Effektivzins ausschlaggebend. Oftmals geben Anbieter jedoch den Nominalzins an, erkennbar an der Kennzeichnung „p.a.“ für per annum (pro Jahr). Die monatliche Kreditrate ergibt sich im Anschluss aus der Addition von Tilgung und Nominalzins. Für einen effektiven Vergleich muss allerdings der Effektivzins herangezogen werden, mit dem die tatsächlichen Kosten eines Kredites zu berechnen sind. Er beinhaltet den Nominalzins sowie eventuell berechnete Bearbeitungsgebühren.


Wie läuft die Beantragung eines Darlehens ab?

kreditrechner

Ein Kreditrechner dient online dazu, aus der Vielzahl an Anbietern ein geeignetes Angebot auszusuchen. Anschließend ist der Kreditgeber über einen Link in der Auflistung der Vergleichsergebnisse erreichbar. Bei Direktbanken beziehungsweise Filialbanken, welche Kredite online anbieten, finden sich auf deren Website erforderliche Informationen mitsamt allen Unterlagen, um das Darlehen zu beantragen.

Wer einen Schnell Kredit aufnehmen möchte, kann bei vielen Anbietern online eine Kreditanfrage durchführen. Hierbei erfasst ein Online-Formular personenbezogene Daten als auch Informationen zu den Einkommens- und Vermögensverhältnissen des Antragstellers. Danach erfolgt eine Bonitätsprüfung, welche bei positivem Ergebnis eine Sofortzusage liefert. Diese erste Entscheidung ist keineswegs verbindlich, aber Grundvoraussetzung für den eigentlichen Kreditantrag. Dieser geschieht mit ausführlichen Antragsunterlagen klassisch in Papierform, wobei die Dokumente im Anschluss an die Sofortzusage zum Download bereitstehen. Sie enthalten schon alle bei der Online-Anfrage angegebenen Daten, sodass der Antragsteller sie lediglich unterschreiben muss. Zusätzlich zum Antrag fordern Kreditgeber üblicherweise Gehaltsnachweise der letzten Monate ein.

Außerdem ist ein Identitätsnachweis erforderlich. Hierzu dient das bewährte PostIdent-Verfahren: Mit den gesammelten Unterlagen geht der Antragsteller in die nächste Postfiliale, wo er sich mit Personalausweis oder Pass gegenüber einem Postmitarbeiter ausweist. Der prüft die Identität des Kunden, indem er relevante Ausweisdaten in ein gesondertes Formular übernimmt, welches er zusammen mit den Antragsunterlagen portofrei an den Kreditgeber sendet. Liegen dort alle erforderlichen Dokumente vor, findet die endgültig verbindliche Bonitätsprüfung statt. Fällt diese ebenfalls positiv aus, wird der Kredit genehmigt sowie auf das angegebene Girokonto ausgezahlt. Ratenzahlungen erfolgen in der Regel im Lastschriftverfahren, für das der Antrag ein Lastschriftmandat beinhaltet.


Was ist ein Kredit ohne Schufa?

Bonitätsprüfungen im Rahmen der Antragsbearbeitung basieren im Wesentlichen auf der Schufaprüfung bzw. der Abfrage von Verbraucherdaten bei einem anderen Finanzauskunftsdienst wie in Österreich dem Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870).

Solche Wirtschaftsauskunfteien verarbeiten Daten zu Finanzgeschäften inklusive dem Zahlverhalten von Verbrauchern. Hierzu zählen sowohl laufende Kreditverträge als auch andere Zahlungsverpflichtungen wie Zahlungsrückstände, Mahnverfahren oder Vollstreckungen.

Aus den verschiedenen Einträgen in Verbindung mit statistischen Daten errechnet der Dienstleister mit Hilfe eines standardisierten Verfahrens einen sogenannten Scoring-Wert, der dem Kreditgeber die Möglichkeit bietet, das Ausfallrisiko für ein Darlehen einzuschätzen. Ein negatives Scoring führt üblicherweise zur Ablehnung der Kreditanfrage.

Online finden sich zahlreiche Angebote, welche damit werben, auf eine Schufaprüfung zu verzichten. Dabei handelt es sich oftmals um Kreditvermittler, die versprechen, den Kontakt zwischen Verbraucher und passendem Kreditgeber herzustellen. Für derartige Dienstleistungen stellen sie dem Interessenten Vermittlungsgebühren in Rechnung, welche auch fällig sind, wenn kein Kredit zustande kommt.

Bei direkten Angeboten von Kreditgebern kann die Kreditvergabe an Auflagen gebunden sein, wie zum Beispiel an den Abschluss zusätzlicher Versicherungsverträge sowie höhere Beratungs- oder Bearbeitungsgebühren.

Insgesamt sollten Verbraucher solche Angebote kritisch betrachten. Unseriöse Anbieter nutzen bewusst Notlagen von Kunden mit negativer Finanzhistorie aus, um ihnen ungünstige Kredite zu vermitteln, sprich sogar für erfolglose Bemühungen Geld abzunehmen.


Fazit

Ein Darlehen bietet Verbrauchern in unterschiedlichen Lebenssituationen den erforderlichen Spielraum. Der Kredit finanziert die Traumimmobilie, das neue Auto, den Wunschurlaub, begleicht aber auch offene Rechnungen oder löst andere finanzielle Verbindlichkeiten ab.

Die Auswahl an potentiellen Kreditgebern ist groß. Der wachsende Konkurrenzdruck veranlasst diese zum Wettbewerb um Neukunden, der sich im Ergebnis für den Verbraucher in den Kreditkonditionen positiv bemerkbar macht. Trotzdem stellt ein sorgfältiger Anbietervergleich die Grundlage für jede Entscheidung dar. Kreditrechner bieten die Möglichkeit, anhand grundlegender Merkmale den eigenen Kreditrahmen festzulegen, um schließlich den richtigen Kreditgeber auszuwählen.

Die Beantragung von Krediten ist einfach zu bewältigen. In vielen Fällen erfolgt eine Kreditentscheidung zeitnah, wobei bis zur Auszahlung nur wenige Arbeitstage vergehen.

Wer aufgrund schlechter Bonität bei Banken auf Schwierigkeiten stößt, sollte vermeintlich günstige Kredite ohne Schufa dennoch mit Vorsicht genießen. Neben unseriösen oder sogar betrügerischen Angeboten können solche Darlehen finanzielle Belastungen nach sich ziehen, die schon vorhandene prekäre Situationen weiter verschlechtern, anstatt sie zu verbessern.

Allgemein sollte vor jedem Kreditantrag durchdacht werden, ob die finanziellen Möglichkeiten vorhanden sind, den Kredit in gewünschter Höhe über seine gesamte Laufzeit regelmäßig, sprich ohne Probleme zu bedienen. Zahlungsschwierigkeiten während der Tilgungsphase können ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen, welche die finanzielle Situation zusätzlich belasten.

Weitere interessante Vergleiche