20.10.2002 10:29 |

Nico Rosberg

Einen glänzenden Eindruck

„Nico ist sensationell gut zurecht gekommen, obwohl die Bedingungen auf der teilweise nassen Rennstrecke sehr schwierig waren“, berichtete Gianni Bianchi
Nico Rosberg, frisch gebackener Meister in derFormel-BMW-ADAC-Meisterschaft und Sohn des ehemaligen Formel-1-WeltmeistersKeke Rosberg, hat bei Testfahrten im Opel-Dallara F3/02 des OpelTeam KMS einen glänzenden Eindruck hinterlassen. Fürden erst 17-Jährigen waren es die ersten Runden im 210 PSstarken Formel-3-Rennwagen.
 
"Nico ist sensationell gut zurecht gekommen, obwohldie Bedingungen auf der teilweise nassen Rennstrecke sehr schwierigwaren", berichtete Gianni Bianchi, Teammanager im Opel Team KMS."Während der 220 Runden, die er am Donnerstag und Freitagabsolvierte, hat er sich nicht einmal gedreht, keinen Fehler gemachtund war auf nasser wie auf trockener Strecke richtig schnell."Neben Nico Rosberg testete auch der Schweizer Marc Benz fürdas Opel Team KMS. Der 19-Jährige bestritt bereits die DeutscheFomel-3-Meisterschaft 2002.
 
"Wir wollen einigen Nachwuchstalenten eine Testmöglichkeitim Opel-Dallara geben, um für die Formel-3-Saison 2003 neueJunior-Werksfahrer auswählen zu können", erklärtOpel-Sportchef Volker Strycek. "Nico Rosberg hat sich mit seinemjüngsten Titelgewinn für diesen Test empfohlen und miteiner beeindruckenden Leistung gezeigt, dass er für den Aufstiegin die Formel 3 bereit ist."
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten