11.04.2008 09:33 |

Im Schlaf abgehackt

Philippinerin kastriert Ehemann

Eine Philippinerin hat ihrem Mann im Schlaf den Penis abgeschnitten, weil sie ihn verdächtigte, Affären zu haben. Von dem schreienden Opfer alarmiert, brachten Nachbarn Mann und Genital am Donnerstag ins Krankenhaus, berichtete ein Polizeisprecher in Manila.

Der Ehemann bestritt, seiner fünf Jahre älteren Frau je untreu gewesen zu sein. Er werde seine Gattin aber nicht anzeigen, sagte er - der vier Kinder wegen, und um die Familie zusammenzuhalten.

Glück für den 32-jährigen Gatten: Die Ärzte konnten das abgetrennte Organ wieder annähen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).