19.08.2003 17:41 |

Kino-Paare

Im Bett top ¿ auf der Leinwand Flop

„Ein gigantischer Langweiler“ meinten die Kritiker nach der US-Premiere von „Gigli“, dem ersten gemeinsamen Film von Jennifer Lopez und ihrem Verlobten Ben Affleck. Der einzige Trost für die beiden: Sie sind nicht das einzige Promipaar, bei dem die Chemie auf der Leinwand nicht stimmte.
Das Liebesglück sollte für Madonnaund Guy Richie auch wichtiger sein als der kommerzielle Erfolgihres gemeinsamen Filmes. "Swept Away" (Madonna auf der Leinwand,Sean als Regisseur) wurde zum schlechtesten Film des Jahres 2002gewählt. Madonna war aber auch schon mit einem anderen Bett-Lebensabschnitts-Film-Partnerfür einen Flop gut: "Shanghai Surprise" gilt als eine derschlechtesten romantischen Komödien aller Zeiten. Darin stolpertesie 1986 mit ihrem ersten Mann über die Leinwand.
 
Money Wide Away
Tom Cruise und Nicole Kidman lernten sich in "Tagedes Donners" kennen und landen mit "In einem fernen Land" und"Eyes Wide Shut" (zumindest kommerziell) zwei Flops hin.
 
Auch Kim Basinger und Alec Baldwin versuchten zweimal,ihre eheliche Harmonie auf die Schauspielerei zu übertragen.Sowohl "Die blonde Versuchung" als auch "Getaway" gingen in dieHose und die Ehe vor zwei Jahren in die Brüche.
 
Goldie beim Publikum "durchgerusselt"
Goldie Hawn und Kurt Russel sind zwar nach wie vorgemeinsam glücklich, aber ihre beiden Filme "Swing Shift- Liebe auf Zeit" und "Overboard - Ein Goldfisch fällt insWasser waren fürs Kinopublikum ein Scheidungsgrund.
 
Sogar Liz Taylor hat mit einem ihrer vielen Ehemännereinen echten Flop hingelegt: An der Seite vom Richard Burton verkörpertesie "Cleopatra". Der Film-Klassiker verzeichnete einen Verlustvon über 100 Millionen Dollar.
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol