07.04.2008 14:37 |

Antrittsbesuch

Sloweniens Präsident zu Antrittsbesuch in Wien

Der neue slowenische Staatspräsident Danilo Türk ist am Montag zu einem Antrittsbesuch in Wien eingetroffen. Türk wurde kurz nach 11.00 Uhr im inneren Burghof von Bundespräsident Heinz Fischer mit militärischen Ehren empfangen, am Nachmittag trifft der frühere UNO-Spitzendiplomat mit Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und dem Direktor der UNO-Atombehörde IAEO, Mohamed el-Baradei zusammen.

Türk und Fischer werden über europäische Fragen wie die Ratifikation des EU-Reformvertrags, die Beitrittsperspektive Kroatiens sowie die Lage am Westbalkan (Serbien und Kosovo) sprechen.

Am späten Montagnachmittag besucht der frühere slowenische UNO-Botschafter, der von 2000 bis 2005 auch Stellvertreter von UNO-Generalsekretär Kofi Annan war, dann die Wiener UNO-City, um dort mit dem Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO bzw. IAEA), Mohamed el-Baradei, zusammenzutreffen. Dabei wird es vor allem um den Kampf gegen die Weiterverbreitung von Atomwaffen und die "Evolution" der IAEO gehen, teilte Türks Büro am Wochenende mit.

Vor seiner Abreise will Türk am Dienstagvormittag noch an der Diplomatischen Akademie einen Vortrag zum Thema "International Peace and Security in the 21st Century" ("Internationaler Friede und Sicherheit im 21. Jahrhundert") halten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol