14.08.2003 22:31 |

UEFA-Cup-Quali

Schlechte Basis für den FC Kärnten

Das ist alles Andere als eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der UEFA-Cup-Qualifikation: Im Hinspiel gegen UMF Grindavik aus Island reichte es für den FC Kärnten nur zu einem knappen 2:1-Heimsieg.
Die Gäste aus dem hohen Norden kamen erstkurz vor Schluss zum Anschlusstreffer, der im Rückspiel nochGold wert sein kann für die Halbamateure von der Insel. Fürdie beiden Treffer benötigten die Kärntner einen Freistoßund einen Elfmeter, aus dem Spiel heraus gelang ihnen kein Tor.Zu glitschig war der Platz im strömenden Regen.
 
Auch der Anschlusstreffer fiel aus einer Standardsituationheraus - per Kopf nach einem Eckball (85.). Durch diesen Trefferwird das Rückspiel am 28. August in Island zur Zitterpartie.
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten