08.08.2003 20:14 |

USA

Verletzter Hund läuft selbst zum Tierarzt

Ein verletzter Hund ist in der US-Stadt Corbin (Kentucky) selbst zum Tierarzt gelaufen. Wie ein lokaler Fernsehsender am Freitag berichtete, ist das von einem Auto angefahrene Tier nach dem nächtlichen Unfall kilometerweit zur nächsten Tierklinik gehumpelt.
Dort habe "Scooby" so lange vor der Türegewartet, bis ihn die Angestellten am Morgen gefunden hätten.Innerhalb des Gebäudes sei der kleine Vierbeiner dann sofortin den Operationssaal gelaufen. "Scooby" war seinen Besitzernnach einem Wirbelsturm entlaufen. Mit ihnen war er zuvor schoneinmal in der Klinik gewesen.
Mittwoch, 05. Mai 2021
Wetter Symbol