30.01.2008 16:17 |

Afrika-Cup

Nigeria bei Afrika Cup ins Viertelfinale eingezogen

Die nigerianische Fußball-Nationalmannschaft ist mit Schützenhilfe der Elfenbeinküste, die gegen Mali mit 3:0 gewinnen konnte, mit einem 2:0-Erfolg gegen den Benin am Dienstag ins Viertelfinale des 26. Afrika-Cups eingezogen. Dank des ersten Turniersieges überholte das Team des ehemaligen DFB-Teamchefs Berti Vogts in Gruppe B die punktgleiche Mannschaft aus Mali, die sich dem weiter souveränen Gruppensieger aus Westafrika 0:3 geschlagen geben musste.

Nigerias Mittelfeldstar John Obi Mikel sorgte in Sekondi für den über weite Strecken überlegenen Mitfavoriten in der 52. Minute für die Führung der "Super eagles", Yakubu Ayegbeni (85.) markierte die Entscheidung. Damit zog Nigeria wegen der besseren Tordifferenz an Mali vorbei.

Schützenhilfe leistete die Elfenbeinküste, die dank Treffern von Stürmer-Star Didier Drogba (9.), Marco Zoro (53.) und Boubacar Sanogo (85.) den dritten Sieg im dritten Spiel feierte.

Gastgeber Ghana und Guinea in Runde der besten acht
Am Montag schossen Chelsea-Star Michael Essien und Sulley Muntari schossen Ghanas Fußball-Nationalteam ins Viertelfinale. Beim verdienten 2:0-(2:0)-Sieg der Gastgeber über Marokko in Accra erzielte England-Legionär Essien am Montagabend in der 26. Minute die Führung. Mittelfeldspieler Muntari machte kurz vor der Pause mit dem zweiten Treffer den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt.

Neben Ghana folgte auch Guinea der Elfenbeinküste (Gruppe B) ins Viertelfinale der Kontinentalmeisterschaft. Im Parallelspiel der Gruppe A reichte dem Team in Sekondi-Takoradi ein 1:1 (0:0) gegen Schlusslicht Namibia: Souleymane Youla vom OSC Lille hatte Guinea in der 62. Minute in Führung gebracht, der Ausgleich durch Brian Brendell (79.) brachte Namibia im letzten Spiel den ersten Punkt.

Angola und Tunesien vor Viertelfinaleinzug
Mit klaren Siegen haben Angola und Tunesien einen großen Schritt Richtung Viertelfinale geschafft, Südafrika steht hingegen vor dem Aus. Der WM-2010-Gastgeber unterlag am Sonntag Tunesien mit 1:3 und hält ebenso wie der Senegal (1:3 gegen Angola) nach zwei Spielen bei nur einem Punkt. Im letzten Gruppenspiel am Donnerstag treffen Tunesien und Angola aufeinander und würden mit einem Unentschieden beide das Viertelfinale erreichen.

Amdy Faye von den Glasgow Rangers hatte den Senegal in der 20. Minute in Führung gebracht, doch nach der Pause steigerten sich die "Schwarzen Antilopen" aus Angola. Mateus Alberto Manucho von Manchester United (50./67.) und Amado Flavio (78.) drehten das Spiel für den Teilnehmer der WM 2006.

Südafrika steht vor dem Aus
Tunesien sorgte im zweiten Sonntagsspiel bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Das Team des französischen Trainers Roger Lemerre lag zur Pause bereits mit 3:0 vorn. Die Treffer erzielten Silva dos Santos (FC Toulouse) in der 8. und 34. Minute sowie Chaouki Ben Saada (SC Bastia/31.). Katlego Mphela (87.) konnte für Südafrika kurz vor dem Schlusspfiff nur noch verkürzen.

Senegal-Trainer zurückgetreten
Laut einer Meldung des senegalesischen Staatsfernsehens ist Fußball-Nationaltrainer Henri Kasperczak nur wenige Stunden nach der 1:3-Niederlage des Senegal gegen Angola zurückgetreten. Nachfolger des Polen Kasperczak soll sein Assistent Lamine Ndiaye werden.

In Senegals Hauptstadt Dakar war es nach der Niederlage zu Ausschreitungen gekommen. Studenten hatten eine Straße in Dakar mit brennendem Unrat blockiert, die anrückende Feuerwehr und Polizei sorgten aber schnell für Ordnung. Es gab keine Verletzten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.