24.01.2008 14:24 |

Kein Mitleid

Verhinderter Räuber schießt sich in den Fuß

Mitleid hat Kelvin Ethelbert Roberts aus dem US-amerikanischen Cherryville trotz seiner Verletzung nicht zu erwarten: Der 28-Jährige stand gerade vor einen Lebensmittelladen, den er ausrauben wollte, als ihm seine Pistole herunterfiel - ein Schuss löste sich und traf den Mann in den Fuß.

Mit seiner Kaliber-45-Pistole wollte Kelvin Ethelbert Roberts auf Beutezug gehen, als ihm vor dem Geschäft die Waffe aus den Händen glitt. Sie fiel auf den Boden und ging los - die Kugel traf den verhinderten Räuber direkt in den Fuß.

Nun ist Roberts nicht nur verletzt, auf ihn warten auch jede Menge Anklagepunkte - von unerlaubtem Waffenbesitz über Verstoß gegen Bewährungsauflagen bis hin zu versuchtem bewaffneten Raub. Derzeit sitzt er im Gefängnis, der Richter hat 25.000 US-Dollar (umgerechnet 17.000 Euro) Kaution festgesetzt.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol