24.01.2008 12:28 |

Unachtsame Piloten

Bundesheer hat drei Kleinflugzeuge abgefangen

Alarm im Fliegerhorst: Am Mittwoch hat es gleich drei Einsätze des Bundesheeres bei Luftraumverletzungen in Tirol und Vorarlberg gegeben. Die Kleinflugzeuge, alle drei mit deutschem Kennzeichen, drangen unerlaubt in das Flugbeschränkungsgebiet über Vorarlberg und Tirol ein. Ein Flugzeug wurde gegen 13:30 Uhr von zwei PC7 Propellerflugzeugen des Bundesheeres über Landeck abgefangen und zur Landung nach Hohenems begleitet. Die zwei anderen wurden am Nachmittag, ebenfalls von PC7, aus dem für sie gesperrten Luftraum über dem Arlberg und über Bludenz, begleitet.

Ursache für die Luftraumverletzungen dürften aber nicht etwa böse Absichten, sondern Unachtsamkeiten der Piloten gewesen sein. Sie müssen mit einem Verwaltungsstrafverfahren rechnen.

Darabos lobt Zusammenarbeit
SPÖ-Verteidigungsminister Norbert Darabos strich in einem Statement die hervorragende Kooperation mit der Schweiz, auch im Hinblick auf die EURO 2008, hervor. „Bei den gestrigen Einsätzen hat sich einmal mehr gezeigt, wie gut die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Österreich funktioniert. Auch bei der EURO wird der Luftraum zu 100 Prozent sicher sein.“

Bundesheer in der Schweiz mit 700 Mann im Einsatz
Bei der aktuellen Luftraumsicherungsoperation „Dädalus 08“ zum Schutz des Weltwirtschaftsforums in Davos (Schweiz) setzt das Bundesheer etwa 700 Soldaten, 20 Flächenflugzeuge, 13 Hubschrauber, sowie als passive Komponente, verschiedene Radarsysteme ein. Geführt wird der Einsatz vom Streitkräfteführungskommando aus Graz und Salzburg.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol