Hoppala oder Absicht?

„Hässliche Aktion“ im EM-Hit sorgt für Wirbel

War es ein Hoppala oder tatsächlich Absicht? Ein Zweikampf zwischen Spaniens Nacho und Frankreich Kolo Muani sorgt nach dem EM-Hit für Aufregung. Es sei eine „hässliche Aktion“ des spanischen Routiniers gewesen, meint die Zeitung „Sport“, die dem FC Barcelona nahesteht.

Wilde Szene in der achten Minute: Nacho war über das Bein des am Boden liegenden Kolo Muani gestolpert. Im Fallen drückte er anschließend den Kopf des Franzosen zu Boden. Einfach nur unglücklich oder doch böse Absicht? Hier scheiden sich die Geister.

Während einige Fans Nacho keine Absicht unterstellten, sahen andere eine Tätlichkeit des spanischen Verteidigers. Schiedsrichter Slavko Vincic ahndete zwar das Foul, eine Karte gab es für Nacho jedoch nicht.

Muani-Treffer zu wenig
Muani konnte jedenfalls weiterspielen und erzielte wenig später per Kopf die 1:0-Führung für Frankreich. Das war jedoch zu wenig – denn am Ende drehten die Spanier die Partie und zogen mit einem 2:1-Erfolg ins EM-Endspiel ein.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele