Helikopterbergung

Zu schnell: Zwei Biker schafften Linkskurven nicht

Mittwochabend musste im Großraum Klagenfurt das Team des Rettungshelikopters C11 binnen 40 Minuten gleich zweimal fliegen: Zwei Motorradfahrer hatten Linkskurven zu schnell genommen.

Mittwoch um 19.50 Uhr kam ein Klagenfurter (40) in Eibelhof bei Poggersdorf in einer Linkskurve zu Sturz, prallte gegen die Leitschiene und kam in einer Wiese zum Liegen. Der Schwerverletzte wurde vom C11-Team ins Klinikum geflogen. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Um 20.30 Uhr war ein 24-jähriger Biker auf einer Bergstraße von Ebenthal nach Maria Rain zu schnell unterwegs, kam in einer Linkskurve von der Straße ab und stürzte. Der Verletzte wurden ebenfalls vom C11-Team geborgen und ins UKH geflogen.

Ebenfalls ein Fan des hohen Tempos dürfte ein 50-jähriger Motorradlenker aus Klagenfurt sein: Er fuhr am Mittwoch um 13 Uhr auf der Tauernautobahn A10 von Spittal in Richtung Villach. Dabei überschritt er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h um 77 km/h. Die Polizei hielt den Lenker an und nahm ihm den Führerschein ab. Er wird der Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele