Krone Plus Logo

Ausbau gestoppt

Darum kann die halbe Seestadt nicht gebaut werden

Milliarden an Euro wurden bereits in die Seestadt Aspern investiert, doch der Ausbau des neuen Stadtteils im Nordosten der Wiens stockt. Das steckt dahinter.

Die Seestadt Aspern im Nordosten der Bundeshauptstadt ist eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Bis in die 2030er-Jahre soll hier auf einer Gesamtfläche von 240 Hektar eine Stadt für mehr als 25.000 Menschen und über 20.000 Arbeitsplätze entstehen. Doch der weitere Ausbau des neuen Stadtteils hakt, und zwar gewaltig. Doch was ist der Grund dafür?

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele