27.12.2007 14:23 |

Gehörschutz

Apple plant automatische Lautstärkeregelung

Apple arbeitet an einer Software, die automatisch die Lautstärke von iPod und iPhone verringert, wenn Gehörschäden drohen, und hat ein entsprechendes Patent angemeldet. Damit reagiert die Firma auf immer mehr Studien, die vor permanenten Schädigungen durch zu lautes Musikhören warnen.

Laut Patent erkennt die Software, wie lange und wie laut ein iPod- oder iPhone-Besitzer Musik hört und verringert das Volumen langsam, wenn Gehörschäden drohen. Außerdem errechnet das Programm, wie lange das Gerät ausgeschaltet war und ob die "Erholungszeit" für die Ohren lang genug war.

Das Patent wird als Reaktion Apples auf immer mehr Studien gewertet, die vor Musikplayern warnen. Die maximale Dezibelzahl überschreitet oft die empfohlenen höchstens 70 Dezibel, der iPod etwa kann 200 erreichen. Schon 15-minütiges Musikhören auf dieser Lautstärke genügt, um irreparable Schäden im Gehör anzurichten, berichtet die "Daily Mail". US-Wissenschaftler konnten in einer Studie nachweisen, dass bereits fünf Minuten Musik in voller Lautstärke aus Kopfhörern denselben Effekt haben.

Ab wann die automatische Lautstärkeregelung in Apple-Produkten integriert wird, ist nicht bekannt. Auch ob die Software abschaltbar sein wird, ist unklar. Apple gab zum Patent keine Stellungnahme ab.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol