27.12.2007 12:42 |

Schlechtes Zeugnis

60 Prozent beurteilen Große Koalition negativ

Die Österreicher haben der Großen Koalition ein schlechtes Jahreszeugnis ausgestellt. Laut einer Umfrage der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft (SWS) sind 20 Prozent der Österreicher mit Rot-Schwarz „sehr unzufrieden“. Insgesamt 60 Prozent der Befragten bewerteten die Regierungsarbeit allgemein negativ. „Insgesamt kein erfreuliches Ergebnis für die Koalitionsregierung“, so SWS-Vizechef Herbert Skarke bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Ein schwacher Trost: Der Anteil jener, die mit der Regierung nur „eher unzufrieden“ sind, ist von 48 auf 40 Prozent gesunken. „Sehr zufrieden“ sind lediglich drei Prozent, „eher zufrieden“ schon 33 Prozent. Am glücklichsten mit der derzeitigen Regierungsform haben sich die ÖVP-Anhänger gezeigt. 54 Prozent bewerten die Koalition positiv. In der SPÖ sind dies nur 45 Prozent.

Asyldebatte spaltet Österreich
Ein „Problem, das das Land spaltet“ sieht Skarke in der Asyldebatte, ausgelöst durch den Fall Arigona Zogaj. Hier stimmen die Österreicher kaum einer Parteilinie zu. Mit jeweils 17 Prozent zeigten sich die Befragten noch am ehesten einverstanden mit der Haltung von ÖVP und Grünen. 15 Prozent sehen die SPÖ-Haltung als korrekt an. Durch die FPÖ sahen zehn Prozent ihre Haltung in Asylfragen bestätigt. Lediglich drei Prozent können mit dem BZÖ-Kurs etwas anfangen.

Nur knapp mehr als die Hälfte der SPÖ-Wähler stimmte der roten Parteilinie zu. Am meisten bestätigt sahen sich die FPÖ-Wähler mit 78 Prozent.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol