25.12.2007 21:51 |

Sex-Nacht im Hotel

Britney Spears schleppt Paparazzo ab

Nach einem Jahr voll von Skandalen und durchgeknallten Aktionen hat man eigentlich gedacht, dass Britney Spears nicht mehr tiefer sinken kann. Doch es geht tatsächlich noch schlimmer als ihre öffentliche Glatzenrasur oder die berüchtigten Unten-ohne-Bilder: Vergangenes Wochenende hat die zweifache Mutter einfach so einen Paparazzo abgeschleppt, nachdem sie zunächst mit einer Meute Fotografen in Streit geraten war.

Laut Berichten der US-Klatschmedien hat sich die Nacht zum Sonntag für Britney folgendermaßen abgespielt: Zunächst habe die 26-Jährige versucht, sie umringende Paparazzi mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, und ihre Kamera gezückt, um Schnappschüsse von den Fotografen zu machen. Doch das habe sich als nicht besonders einfach herausgestellt. Im Getümmel habe Britney ihre Kamera fallen lassen, worüber sie sogleich mit den anwesenden Paparazzi in Streit geraten sei, da sie die Fotografen verdächtigt habe, ihre Speicherkarte gestohlen zu haben. Doch es sei nur blinder Alarm gewesen, sowohl die kaputte Kamera als auch die Memorycard hätten unangetastet am Boden gelegen.

Nach einer lautstarken Diskussion per Handy an einer Tankstelle hätten Britney und ihre Begleitung, ihre (neue?) Assistentin mit Namen Carla, dann laut PerezHilton.com in einem griechischen Lokal zu Abend gegessen. Klarerweise ohne von den Fotografen aus den Augen gelassen zu werden. Und so hätten die Paparazzi auch mitbekommen, wie Britney nach dem Verlassen des Restaurants einen aus ihrer Mitte zu sich gerufen habe. Zunächst habe es den Anschein gehabt, als wollte sie, dass der Fotograf in ihren Wagen steigt, doch Brit habe den Paparazzo nur um seine Handynummer gefragt. Fürs erste zumindest.

Mit der „Zigarette danach“ aus dem Hotel
Denn sofort im Anschluss daran habe Britney ihren Auserwählten angerufen, mit ihm geflirtet, immer wieder gekichert und gegrinst. Und schlussendlich seien die 26-Jährige und der Paparazzo im Hotel Peninsula gelandet. Bis vier Uhr früh hätten die anderen Fotografen vor dem Luxusschuppen ausgeharrt, dann sei ihr Bruder im Berufe erst aus dem Hotel gekommen. Mit, so PerezHilton, der „Zigarette danach“ in der Hand. Der Typ habe seinen Kollegen erzählt, er und Britney hätten nur gegessen. Es sei nichts weiter passiert. Allerdings habe er dabei zu sehr gegrinst, als dass diese Aussage glaubwürdig erschien. Und wer isst schon bis vier Uhr früh...?

„Es war die beste Nacht meines Lebens“

Der Klatschseite x17online.com gegenüber sei Britneys Neuer für ein paar Stunden da schon konkreter geworden: Es sei die beste Nacht seines Lebens gewesen, so der Fotograf, der laut der Website Adnan heißt. Es sei nur schade, dass ihm vermutlich viel Geld durch die Lappen gehe, weil er keine Bilder von Britney gemacht habe...
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol