20.12.2007 23:28 |

Rippen gebrochen

Rabiater Widder verletzt Pensionisten schwer

Opfer eines rabiaten Widders ist am Donnerstag ein Kärntner Pensionist geworden. Das Tier attackierte den 72-Jährigen derart brutal, dass dieser schwere Verletzungen davontrug. Der aus Fürnitz im Bezirk Villach-Land stammende Mann wurde unter anderem mit Serienrippenbrüchen ins Krankenhaus gebracht.

Der Pensionist wollte laut Polizeiangaben auf seinem Anwesen nach seinen in einer umzäunten Koppel untergebrachten Schafen sehen. Als er sich dem Gatter näherte, stieß der ebenfalls in der Koppel befindliche Widder die Zauntüre um und fiel den Pensionisten an. Der Altbauer stürzte zu Boden und wurde von dem rasenden Tier weiter attackiert.

Als der Widder schließlich von seinem Opfer abgelassen hatte, wurde dessen Frau durch das Stöhnen des Verletzten aufmerksam und eilte zu Hilfe. Sie brachte den 72-Jährigen ins Wohnhaus und verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung wurde der Pensionist von einem Hubschrauber in das LKH Villach transportiert.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol