16.12.2007 15:01 |

Kein Technik-Freak

Karl Lagerfeld verweigert SMS und E-Mail

Der 69-jährige Modeschöpfer Karl Lagerfeld schreibt keine SMS und verweigert neben dem Handy auch E-Mails. „Ich bin ja keine Sekretärin“, sagte er bei der Aufzeichnung der ARD-Talksendung „Beckmann“, die am Montag ausgestrahlt wird.

„Ich würde das hinkriegen, aber es langweilt mich zu Tode. Ich schreibe noch mit der Hand und liebe Faxe“, gesteht der 69-jährige Modezar. In der Einsamkeit liege für ihn heute der wahre Luxus: „Ich bin beinahe total unerreichbar.“

Nur wenige Leute hätten seine private Faxnummer. „Das tue ich aus Selbsterhaltungstrieb. Man muss auch immer Zeit für sich behalten.“
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol