Weiteres Opfer

Ärztepfusch - Bakterien zerstörten Wirbelsäule

Nachdem die „Krone“ den Ärztepfusch im Innviertel aufgedeckt hat, klagt jetzt das zweite von fünf gequälten Bakterienopfern an: „Meine Wirbelsäule kann mir keiner zurückgeben, aber meine Kosten muss man mir ersetzen“, fordert in Ampflwang Andrea N. (46), die mit Wirbelprothesen und Höllenschmerzen leben muss.
Am Samstag schilderte im selben Hausruckort Christa N. (53), wie sie nach einer „Fieberkur“ in der „Hexenküche“ eines Komplementärmediziners (53) von Rieder Intensivmedizinern gerettet werden musste: Sepsis, Knochenabszesse, Organstörungen – drei Wochen Intensivstation, fünf Monate Bettlägerigkeit, Reha und Invalidität .


Heute erzählt die Ampflwanger Zwillingsmutter Andrea N. (46) ihre Leidensgeschichte, die mit einer Gefäßentzündung im Fuß begann. Weil ihr die Schulmedizin nicht half, habe sie ihr Heil beim Alternativmediziner gesucht: „Er hat sich gleich drei Stunden Zeit genommen und dafür nur 100 Euro verlangt – da zahlt man ja beim Automechaniker mehr“, schildert die Patientin die „Faszination“: „Er hat mir sicher helfen wollen und mir vorsätzlich nichts antun wollen.“ Sondern mit angeblichen „Vitamin-Cocktails“ ihre Abwehrkräfte aufputschen wollen – mit injizierten aggressiven Bakterien!


Diese verursachten höllische Kreuzschmerzen, weil sie Eiterherde auf Bandscheiben auslösten und zwei Wirbelknochen wegfraßen. „Ich hab’ nicht mehr sitzen können, bin bei den verschiedensten Ärzten gewesen, hab’s auch mit Masseuren und Physiotherapeuten versucht, bis man mich für eine eingebildete Kranke gehalten hat, die nur einen Psychiater braucht“, spricht Andrea N. von einem Versagen unseres Gesundheitssystems. Jedoch mit Hochachtung von den rettenden Rieder Spitalsärzten und jenen Innsbrucker Chirurgen, die ihre Wirbel durch Implantate ersetzten.


Symbolbild: Peter Tomschi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol