14.12.2007 19:22 |

Neun Festnahmen

Drogenhandel um 120.000 Euro aufgeflogen

Einen Drogenring hat die Salzburger Kriminalabteilung in Hallein (Tennengau) und in der Mozartstadt ausgehoben. Insgesamt konnten neun Hauptverdächtige (ein 28-jähriger staatenloser Asylant, ein 22-jähriger Serbe, drei Österreicher, ein Kroate und drei Bosnier) wegen Handels mit Suchtmittel ausgeforscht werden. Sie sollen mit Marihuana, Kokain und Ecstasy im Schwarzmarktwert von 120.000 Euro gedealt haben.

In Hallein und der Stadt Salzburg wurden die neun Verdächtigen festgenommen. Der 28-jährige Hautverdächtige und dessen 22-jähriger serbischer Komplize, beide aus der Stadt Salzburg, wurden in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Nach einem 26-jährigen, flüchtigen Österreicher vietnamesischer Herkunft wird derzeit gefahndet. Weiters konnten 30 Abnehmer ausgeforscht und beim zuständigen Bezirksgericht wegen Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt werden.

Bei einem 22-jährigen Bosnier aus Hallein fanden die Ermittler einen Schlagstock mit eingebautem Pfefferspray. Und bei einer Hausdurchsuchung in der Landeshauptstadt entdeckten die Beamten außerdem eine professionelle Zimmerplantage, die rund ein halbes Kilo Marihuana abgeworfen hätte.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol