09.07.2003 17:30 |

Obdachlosen-WM

Österreichs Kicker besiegen Brasilien 4-3!

4 zu 3 gegen Brasilien, 4 zu 3 gegen Italien- da wird jedem Österreicher warm ums Kicker-Herz. Und das Beste: So wie es aussieht, schaffen wir den Aufstieg in die nächste Runde- als Gruppensieger! Was sich anhört wie ein glücklicher Traum von Teamchef Krankl ist in Wahrheit der verdiente Lohn des österreichischen Obdachlosen-Nationalteams.
Die Fußball-Weltmeisterschaft der Obdachlosengastiert derzeit in Graz. Alle Teilnehmer dieser WM sind entwederObdachlose oder Menschen, die ihr Einkommen einzig aus den Erlösenvon Obdachlosen-Zeitungen beziehen.
 
Internationales Turnier
In Graz fighten 18 Teams um den Titel. Das Turnierist internationaler als man glaubt: So haben sich in der SteiermarkObdachlose aus Brasilien, Dänemark, Deutschland, der Schweiz,England, Holland, Irland, Italien, Polen, Russland, Schottland,Schweden, der Slowakei, aus Spanien, Südafrika, den USA undWales eingefunden.
 
"Soziale Grenzen überwinden"
Die Idee stammt aus dem Mutterland des Fußballs,aus England, wo schon seit einigen Jahren Turniere mit Obdachlosenabgehalten werden. "Die Leidenschaft für Fußball hatdie einzigartige Fähigkeit soziale Grenzen zu überwinden.Menschen in schweren Lebenskrisen können so neue Perspektivenin ihrem Leben gezeigt werden!"
 
Übrigens: Das österreichische Sensationsteambesteht aus den Siegern der österreichischen Vorausscheidung:Hier konnte sich das Team von "Megaphon", der bekannten GrazerStraßenzeitung, durchsetzten. Iddel Ekeocha, BenjaminMusa oder Kingsley Ekwurdjury heißenunsere Kicker- ein toller Mix aus Fußball-Spezialisten ausdem Kongo, Liberia, Kamerun und dem Senegal...
 
Die Obdachlosen-WM läuft noch bis zum 13.Juli!
Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol