12.12.2007 11:16 |

Steigende Tendenz

Immer mehr Tote durch Klimakatastrophen

Die Zahl der Toten durch Wetterkatastrophen nimmt laut einer Studie der Umweltorganisation „Germanwatch“ zu. Waren es 2005 noch 10.975 Tote, zählte man 2006 bereits 12.422.

Dieser Klima-Risiko-Index wurde am Rande der UN-Klimakonferenz in Bali vorgestellt. Demnach hat sich die Zahl der Naturkatastrophen durch Stürme seit 1950 verdoppelt und durch Überflutung und andere extreme Wetterereignisse vervierfacht.

Die meisten Opfer in armen Ländern
80% der Opfer von Naturkatastrophen kommen aus armen Ländern. Die am stärksten betroffenen Staaten sind Honduras vor Nicaragua und Bangladesch. Die größten Schäden gab es 2005, die meisten Toten 1999.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol