10.12.2007 14:23 |

Tödlich verletzt

56-Jähriger in Vorarlberg von Regionalzug erfasst

Den Versuch, zum gegenüberliegenden Bahnsteig zu gelangen, hat ein 56-Jähriger aus Sulz-Röthis im vorarlbergischen Bezirk Feldkirch am Sonntagabend mit seinem Leben bezahlt. Der Mann wurde von einem Regionalzug erfasst und erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

Nach Angaben der Vorarlberger Sicherheitsdirektion dürfte der 56-Jährige am Bahnhof von Sulz-Röthis über die Gleiskörper gestiegen sein, um auf dem schnellsten Weg zum gegenüberliegenden Bahnsteig zu gelangen.

Dabei übersah er offenbar den mit 140 km/h heranrasenden Regionalzug aus Bregenz und wurde von diesem erfasst. Die Verletzungen waren so schwer, dass der Mann wenig später im Spital verstarb.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol