Di, 23. Oktober 2018

Sei kein Weichei!

29.10.2007 22:05

Helden ertragen Schmerzen leichter

Männer sollten sich öfter, so wie David Beckham auf dem Foto aufs Pferd schwingen und edler Ritter spielen! Denn: Wer sich als Held fühlt, kann Schmerzen besser aushalten. Diesen Zusammenhang zwischen der Wahrnehmung der eigenen Rolle und dem Schmerzempfinden konnten jetzt Schweizer Wissenschaftler nachweisen.

Sie ließen Testpersonen in Rollenspielen entweder als Helden eine Prinzessin retten oder aber als Feiglinge in einem Labyrinth eingesperrt sein.

Ergebnis: Die "Helden" tolerierten schmerzhaftere Reize als Kontrollpersonen. Bei den "Feiglingen" sank die Schmerztoleranz dagegen sogar gegenüber dem Kontroll-Durchschnitt.

Bereits seit langem bekannt ist, dass Schmerzen durch das enge Zusammenspiel körperlicher und psychischer Faktoren entstehen. Die Forscher um Professor Gerd Folkers vom Collegium Helveticum der Universität Zürich sehen mit dem Studienergebnis nun aber auch ihre Vermutung bestätigt, dass das Erleben der eigenen Rolle bestimmte Emotionen auslöst und verstärkt und eine Veränderung der Rollenwahrnehmung somit Einfluss auf das Schmerzempfinden hat.

Diese Erkenntnis könnte nach ihrer Überzeugung auch Konsequenzen für die therapeutische Praxis haben: "Rollenspielstrategien könnten daher von großem Nutzen für neue Schmerzbehandlungen sein", sagt Folkers.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.