Mi, 20. Juni 2018

Formel-1-Comeback

28.10.2007 14:37

Klien arbeitet an Rückkehr in die Formel 1

Christian Klien hat am Sonntag einen Abstecher zum Ski-Weltcup nach Sölden gemacht. Der Vorarlberger, der die vergangene Saison Ersatzpilot bei Honda war, möchte unbedingt wieder zurück ins Renngeschehen und bezeichnete am Rettenbachgletscher die Chancen dafür als "recht gut". "Ich stehe in Kontakt mit zwei Teams. Die Entscheidung fällt in den kommenden zwei, drei Wochen", meinte der 24-Jährige, der die Namen der Rennställe nicht verraten wollte.

"Bis dahin müssen die Positionen bezogen sein, denn dann gehen bereits die Testfahrten los", weiß Klien. Zum spannenden Saisonfinale in Brasilien, wo Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen noch das McLaren-Duo Lewis Hamilton und Fernando Alonso abgefangen hatte, meinte der ehemalige Jaguar- und Red-Bull-Pilot: "Mit Räikkönen konnte keiner mehr rechnen. Normal wäre der Rückstand niemals aufzuholen gewesen. Aber für ihn war es dann ein Traumergebnis."

Kein Frust bei Hamilton nach verpasstem Titel
Nur eine Woche nach dem missglückten Saisonfinale in Sao Paulo hat Formel-1-Senkrechtstarter Lewis Hamilton unterdessen die Enttäuschung über den verpassten WM-Titel überwunden. "Schwamm drüber. Ich schaue nach vorn, kann es gar nicht abwarten, wieder im Auto zu sitzen", sagte der 22-jährige Engländer in einem Interview mit der "Bild am Sonntag".

"Ich bin erhobenen Hauptes nach Hause zurückgekommen, weil ich als WM-Zweiter viel mehr erreicht habe, als ich und alle anderen erwartet hatten." Außerdem könne er immer noch jüngster Weltmeister in der Formel-1-Geschichte werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.