Do, 15. November 2018

Kleine Helferlein

27.10.2007 09:06

Leidet Britney Spears an Narkolepsie?

Neue Sorge um Britney Spears: Leidet die Popsängerin und zweifache Mutter etwa unter der Schlafkrankheit Narkolepsie? In ihrer Handtasche entdeckten Paparazzi nämlich ein Medikament gegen die auch als „Schlummersucht“ bekannte Schlafstörung.

Als Britney am Mittwoch auf dem Weg zu ihrem ersten gemeinsamen Treffen mit Ex-Mann Kevin Federline war, bei dem die beiden etwas darüber lernen sollten, wie sie ihre Kinder ohne Streit erziehen, sahen das Auto belagernde Fotografen in ihrer offenen Handtasche, die sie auf dem Beifahrersitz abgestellt hatte, das verschreibungspflichtige Medikament Provigil, wie „OK!“ berichtete. Diese Pillen werden laut des US-Magazins hauptsächlich verschrieben, wenn jemand unter der Schlafkrankheit Narkolepsie leidet.

Was Narkolepsie ist? Diese neurologische Erkrankung des Schlaf-Wach-Rhythmus äußert sich bevorzugt durch einen starken Schlafdrang, manchmal in einem ausgelösten Schlafzwang. Doch das Medikament wird auch verordnet, wenn jemand unter Schlafapnoe (ein mehr oder weniger langes Aussetzen der Atmung im Schlaf) leidet. Auch Schichtarbeitern wird es verschrieben, wenn Schlafstörungen aufgrund der unregelmäßigen Arbeits- und Ruhezeiten auftreten.

Oder hat sie ADHS?
Leidet Britney also an Narkolepsie oder hat sie aufgrund ihres unregelmäßigen Lebens Schlafstörungen? Laut dem Magazin gebe es auch Ärzte, die Provigil Patienten verschreiben, die unter dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) leiden. Liest man sich die Symptome dieser bereits im Kindesalter beginnenden psychischen Störung durch, so könnte einiges darauf hindeuten, dass die 25-Jährige darunter leidet. Das Syndrom zeichnet sich nämlich durch leichte Ablenkbarkeit (trifft zu) und geringes Durchhaltevermögen (auch das könnte man der 25-Jährigen unterstellen) aus. Außerdem geht sie mit einem leicht aufbrausenden Wesen (erinnerst du dich, wie sie mit einem Regenschirm auf Kevins Auto losging?) mit der Neigung zum Handeln ohne nachzudenken (als sie sich einfach so ihre Haare abrasierte, dürfte sie kaum darüber nachgedacht haben, oder?) einher, häufig auch in Kombination mit Hyperaktivität.

Britneys neues Video ansehen
Aber auch Erfreuliches gibt es über die ehemalige Popprinzessin zu berichten: Ihr mit Spannung erwartetes neues Album „Blackout“ dürfte trotz aller negativer Vorberichte ein Erfolg werden. Mit der ausgekoppelten Single "Gimme More" hat Britney bereits die Hitlisten gestürmt: In den US-Verkaufscharts des Online-Musikladens iTunes belegt sie Platz eins, in den traditionellen Billboard Charts Rang sechs. "Blackout" ist Spears erstes Album seit über vier Jahren. Über den Link in der Infobox kannst du dir die neue Single anhören bzw. das Video dazu ansehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.