Sa, 23. Juni 2018

Kurt Palm

24.10.2007 20:03

"Linz unter Schweizer Käseglocke"

Die Kulturhauptstadt Linz09 macht schon jetzt viel Lärm. Zumindest in der heimischen Szene. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit, mit den Mitteln der Kunst seinen Kommentar dazu abzugeben. Kurt Palm schon. Der Regisseur und Autor aus Timelkam plant im Linzer Phönix die Theaterfarce „Der Berg ruft“.

Die „OÖ-Krone“ erreichte Kurt Palm zwischen seiner Filmuraufführung bei der „Viennale“ und einem Stifter-Kochtheater.

Seine Gedanken zur Kulturhauptstadt Linz münden in der Theaterfarce „Der Berg ruft“: „Ich habe das Gefühl, dass Linz ein Jahr lang eine (Schweizer) Käseglocke übergestülpt wird, auf der ganz groß ,Kulturhauptstadt´ draufsteht. Unter der Käseglocke geht es aber zu, wie immer, das heißt, es treffen sich Burschenschafter in der schönen Linzer Stadt etc. Mir gefällt das Ganze natürlich sehr gut, weil mir der Stoff für mein Theaterstück praktisch auf dem Tablett serviert wird. Bitte nur so weitermachen, Herr Heller, Herr Mateschitz (gemeint ist Sponsor Red Bull, Anm.) und auch Herr von Goisern.“

Palms Stück wird im November 2008 uraufgeführt. Auf der Bühne: Maxi Blaha, Karl Ferdinand Kratzl und Ferry Öllinger.











Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.