Mo, 23. Juli 2018

In Kalifornien

24.10.2007 19:30

Mühlviertlerin entkam Flammenhölle

„Der Himmel ist fast schwarz, und der Rauchgeruch macht dich verrückt“, bange Tage erlebt gerade die 23-jährige Mühlviertlerin Lydia Erhart während ihres Au Pair-Aufenthalts in Kalifornien. Sie und ihre vierköpfige Gastfamilie aus San Diego wurden evakuiert, doch jetzt konnte sie vorläufige Entwarnung geben.

Via Internet hält die aus Alberndorf stammende 23-Jährige ihre besorgte Familie und Freunde auf dem Laufenden. Da vor vier Jahren das Haus ihrer Gasteltern schon einmal in einem Flammenmeer völlig abgebrannt war, war die Stimmung mehr als angespannt.

Zuerst waren die Brände noch mehrere Kilometer vom Haus im Vorort von San Diego entfernt, doch bald konnte man sich im Garten nicht mehr aufhalten, Rauch machte das Atmen zu Qual. Dann kam der Evakuierungsbefehl: „Habe heute morgen die wichtigsten Sachen in den Koffer geschmissen, und weg sind wir“, berichtete Lydia ihren Lieben im Mühlviertel.

Es wurden Massenquartiere geschaffen, um etwa 500.000 Amerikaner, die inzwischen auf der Flucht sind, unterzubringen. Lydia und ihre Gastfamilie, darunter die beiden zwei- und vierjährigen Mädchen, kamen bei den Eltern des Vaters unter. Weit genug weg von den Bränden. Aber ohne Information, ob die Feuerwalze - die schon mehr als 1600 Gebäude zerstört hat und noch 68.000 weitere bedroht - auch über ihr Haus hinwegfegt. Zwei bange Tage des Wartens musste man überstehen, dann konnte die Familie erstmals zurück zum Haus: Es steht noch. Die Feuerwalze ist vorläufig vorbeigezogen!












Foto: „Krone“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.