So, 22. Juli 2018

Verwirrspiel vorbei

24.10.2007 15:36

Pete Doherty lässt seine Verlobte stehen

Nie hat Skandal-Rocker Pete Doherty die Trennung von Model-Freundin Kate Moss ganz überwunden. Auf die Meldung, seine Ex hätte sich mit ihrem derzeitigen Freund Jamie Hince verlobt, steckte Pete aus Trotz seinerseits einer Freundin einen dicken Verlobungsring an den Finger. Nun soll mit dem Versteckspiel Schluss sein: Doherty schickte seine lästige Kurzzeit-Verlobte Irina Lazareanu in die Wüste und möchte nun unbedingt zu Kate zurück.

Erst vor wenigen Wochen verlautbarte Model Irina Lazareanu gegenüber der Presse, dass sie sich verlobt habe. Schon bald stellte sich heraus, dass es sich bei ihrem Herzblatt um Skandalrocker und Dauer-Junkie Pete Doherty handelte.

Doch kaum wurde das Liebesband ruchbar, ist es auch schon wieder Geschichte. Lazareanu soll Doherty nämlich dermaßen auf die Nerven gegangen sein, dass er sie schnellstens wieder loswerden wollte. Während eines "Babyshambles"-Gigs bemutterte sie Frontman Pete alle fünf Minuten mit einem Handtuch zum Schweißabtrocknen und auch in seinem Freundeskreis machte sie sich durch ihr herrisches und neunmalkluges Verhalten nicht gerade beliebt. "Irina hing an Pete wie eine Klette. Außerdem konnte sie niemand leiden - alle sind froh, dass sie endlich weg ist", verriet ein Intimus des Musikers.

Kate hat wegen Pete Ärger mit ihrem Freund
Nach der Trennung ist Pete wieder frei für neue Beziehungen und, wenn es nach ihm geht, soll demnächst wieder Ex-Freundin Kate Moss mit ihm Tisch und Bett teilen. Die hat derzeit sowieso Ärger mit ihrem Freund, der eifersüchtig ist, dass Kate immer noch telefonischen Kontakt mit Pete pflegt und nach wie vor etwas für ihn übrig zu haben scheint, trotzdem er ihr während ihrer Beziehung untreu war.

Sollte das Paar demnächst wirklich Reunion feiern, so bleibt nur zu hoffen, dass Pete nicht auch in anderen Lebenslagen wieder ins alte Fahrwasser gerät. Seit seinem Entzug vor einigen Wochen ist Pete nämlich clean geblieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.