Di, 11. Dezember 2018

Ski-Weltcup

24.10.2007 15:31

Viele Neuerungen für die Saison 2007/08

Am kommenden Wochenende findet in Sölden die Eröffnung der Ski-Weltcup-Saison 2007/08 mit einem Riesentorlauf-Doppel statt. Ein Fanansturm ist garantiert, die Organisatoren rechnen für die Rennen der Damen (Samstag) und Herren (Sonntag) mit insgesamt 28.000 Zuschauern. Die Rennlaufdirektoren der FIS, Günter Hujara (Herren) und Atle Skaardal (Damen), stellten die Neuerungen für die Saison 2007/08 vor.

Startnummern bei den Speed-Events
Nach andauernder Kritik ist die umstrittene 30er-Regel für die Speedrennen und damit auch das „Wettbremsen“ im Training Geschichte.  Ab sofort werden die Startnummern ausgelost, so werden z.B. den Top-7 der Weltrangliste die Nummern 16 bis 22 zugelost. „Die Regeländerung basiert auf den Forderungen der Trainer und Fahrer. Mal sehen, ob es die erwünschten faireren Bedingungen für die Top-Leute bringt“, meinte der Herren-Renndirektor des internationalen Skiverbandes FIS Günter Hujara. „Vielleicht haben die Stars dadurch leicht verbessere Voraussetzungen“, Frauen-Renndirektor Atle Skaardal vorsichtig hinzu.

Austragungsorte
Zum ersten Mal wird es ein Slalom-Doppel in Zagreb geben, die Damen fahren am 15. Februar, die Herren am 17. Februar. Ein Spektakel, bei dem es um ein Gesamt-Preisgeld von 330.0000 Euro (jeweils 165.000) gehen wird. „Damit wollen wir den Trend fortsetzen, dass sich der Weltcup der Großstadt annähert“, erklärte Hujara. Einen echten Olympia-2010-Tests gibt es für beide Geschlechter von 21. bis 24. Februar in Whistler Mountain. In Val d'Isere, dem WM-Ort 2009, fahren die Damen Mitte Dezember, die Herren Anfang Februar.

Mit Sölden, Levi, Zagreb, Whistler Mountain und Bormio (Finale) gibt es diesmal gleich fünf Orte, an denen Damen und Herren gleichzeitig bzw. unmittelbar hintereinander Station machen. Zudem fahren Herren und Damen auch in Lake Louise unmittelbar nacheinander am selben Hang. Die Österreich-Rennen: bei den Herren Sölden (28. Oktober), Bad Kleinkirchheim (8./9. Dezember), Kitzbühel (18.-20. Jänner) und Schladming (22. Jänner), bei den Damen Sölden (27. Oktober), St. Anton (21./22. Dezember) und Lienz (28./29. Dezember).

Neues Material
Neue Taillierungen und niedrigere Standhöhen sollen vor allem die Sicherheit erhöhen. „Mit den breiteren Skiern und der tieferen Position soll die Fähigkeit des Läufers zur Kontrolle der Ski verbessert werden“, erwartet sich Hujara. Skaardal glaubt: „Es wird dadurch technisch anspruchsvoller. Einige Fahrer müssen und mussten ihre Technik umstellen. Die Änderung war notwendig, um die Balance bei der Materialentwicklung wiederherzustellen. Das ultimative Ziel ist es, die Geschwindigkeit unter Kontrolle zu haben.“

Verletzungsvorbeugung
„Wir müssen bei der Kontrolle der Stressbelastung für die Athleten wachsam bleiben“, fordert Hujara. Die FIS kooperiert deshalb mit dem Institut OSTRC in Oslo und hat aus dieser Zusammenarbeit bereits die ersten Schlüsse gezogen. Hujara: „Wir müssen die Zahl der Rennen und die Reisezeit verringern. Das Hauptziel ist und bleibt Prävention.“

Schneelage
Nach einem - vor allem auf Grund des Warmwetters - problematischen Winter hofft der Weltcup-Tross diesmal auf weitaus bessere Verhältnisse. „Ich hoffe auf genügend kalte Tage und genügend Schnee“, so Hujara. Für Skaardal zeigte die vergangene Saison aber auch erfreuliche Erkenntnisse: „Dadurch haben wir gesehen, dass die Weltcup-Orte auch unter widrigen Bedingungen hervorragend arbeiten.“

Strafen für Schwänzen der Startnummernauslosung
Um laut Hujara „noch mehr Professionalität“ im Zirkus zu signalisieren, wurde der Stellenwert der öffentlichen Startnummernauslosung in den jeweiligen Weltcup-Orten erhöht. Wenn ein Läufer diese Show unentschuldigt schwänzt, wird er im Rennen automatisch erst nach Nummer 45 ins Rennen gehen. Zusätzlich gibt es eine Geldstrafe von 999 Schweizer Franken (598 Euro), im Wiederholungsfall sogar von 5.000 Franken (2.992 Euro).

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.