Mi, 20. Juni 2018

50.000 ¿ Beute

23.10.2007 20:30

Neben Wachzimmer Juweliergeschäft geknackt

Dritter Juwelencoup praktisch neben dem Polizeiwachzimmer Landhaus in der Linzer Innenstadt: Keine hundert Meter von der Inspektion entfernt, schlug ein Einbrecher mit einer Eisenstange ein Loch in die Auslage des Juweliergeschäftes Hübner, raffte Uhren um 50.000 Euro an sich und entkam, ehe Polizisten da waren.

Dasselbe Geschäft in der Klosterstraße war bereits am 1. Februar 2002 Schauplatz eines spektakulären Coups gewesen: Mitglieder der inzwischen gefassten Rammbockbande hatten die Auslage mit einem auf einem Wagen montierten Holzpflock aufgebrochen und Uhren um 580.000 Euro erbeutet. In der Nacht zum 15. Juli 2005 wollten Gauner auf dieselbe Art die Auslage des benachbarten Juweliers Mayrhofer aufbrechen - richteten aber nur 8000 Euro Sachschaden an.

Dienstag früh um 4 Uhr schlich nun ein Einbrecher mit einer Baugerüst-Eisenstange, die er vermutlich bei der Baustelle der Promenaden-Tiefgarage entwendet hatte, zur Auslage des Juweliergeschäftes Hübner, schlug ein Loch ins Sicherheitsglas und vergrößerte es mit der Eisenstange als Hebel. Dann griff der Gauner in die Auslage, erwischte Uhren im Wert von 50.000 Euro und lief über den Hauptplatz davon. Dabei sah ihn ein Passant - eine Fahndung blieb dennoch bisher ohne jeden Erfolg.

 

 

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.