Di, 25. September 2018

Programm Linz09

23.10.2007 20:23

¿Die Orientierung ist schwierig¿

„Das Programm bietet nichts wesentlich Neues, und ich bin erstaunt über das hohe Maß an Unübersichtlichkeit“, lautet der Befund von Conrad Lienhardt über das am Montag präsentierte erste Programmbuch von Linz09. Lienhardt ist Unternehmensberater und einer der Betreiber der Homepage www.linz09.info.

„Die Orientierung im Programmbuch ist schwierig, und ich bin enttäuscht, dass es zu den bekannten Programmen keine weitergehenden Informationen gibt“, stellt Lienhardt, ehemaliger Kunstreferent der Diözese Linz, im „OÖ-Krone“-Gespräch fest. Für ihn sollte das Programmheft

eine Art von Dienstleistung sein, die klar kommuniziert gehört: „Und diese Klarheit fehlt mir!“ Seine ganz persönliche Prognose ist auch nicht allzu optimistisch: „Ich rechne nicht mehr damit, dass noch große Highlights nachkommen. Denn das meiste Geld ist ja bereits gebunden.“

Für ihn und seine Mitstreiter war die Erfahrung mit dem Europäischen Kulturmonat Antrieb zur Einrichtung der Homepage www.linz09.info. „Damals wurde viel zu wenig kommuniziert“, erinnert sich Lienhardt - und ortet den gleichen Fehler auch beim Kulturhauptstadt-Projekt: „Dabei sind Kommunikation und Transparenz ganz wesentlich für den Erfolg, auch den wirtschaftlichen“, gibt er zu bedenken. Lienhardt ärgert sich auch über manche Aussagen der Intendanz: „Die Wertschätzung für die lokale Szene ist nicht groß. Man verkennt die Qualität der freien Szenen“, ist er sicher.

Der von Lienhardt und seinen Mitstreitern gegründete Verein „business & culture“ betreibt die Homepage samt Forum und Blogs, zudem ist www.linz09.info mit etwa 120 Kultureinrichtungen vernetzt. Die offizielle Homepage von Linz09 ist hingegen nicht interaktiv. „Beschämend“, meint Lienhardt.

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.