Sa, 20. Oktober 2018

Übler Dreh

23.10.2007 17:37

Stress beim Video-Shooting der Spice Girls

Der Videodreh zur neuen Single „Headlines – Friendship Never Ends“ war für die Spice Girls alles andere als ein Honiglecken. Es gab Tränen, Zickengehabe und eine Diva Victoria Beckham.

Glaubt man einem Bericht der britischen „Sun“, ist es ein Wunder, dass die Spice Girls überhaupt ein neues Video zusammengebracht und sich noch nicht bereits wieder getrennt haben. Denn: Die Mädels scheinen für das harte Popgeschäft nicht mehr geschaffen zu sein. Sie verhielten sich bei den Dreharbeiten wie verwöhnte Kinder.

Mel B hatte einen Jetlag und nörgelte deshalb ununterbrochen herum. Kollegin Mel C drohte ständig damit, wieder heimzugehen - und Geri Halliwell zickte herum, weil sie ein ganz bestimmtes Wasser haben wollte und nicht bekam. Sie unterbrach die Arbeit dann kurzerhand, um ihren Frust wegzumeditieren.

Baby-Spice Emma Bunton wiederum war vollkommen überfordert, weil der Dreh bis 3:00 Uhr in der Nacht dauerte: Sie brach in Tränen aus und konnte kaum wieder beruhigt werden.

Und Victoria Beckham? Sie gab sich als Diva und ließ sich von einem Assistenten dauernd mit Früchten und Champagner füttern. Was die anderen zusätzlich genervt hat.

Na, denn Mädels! Ihr freut euch sicher schon auf eure Welttournee!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.