Sa, 21. Juli 2018

Neuer Look

23.10.2007 15:54

Die ÖSV Athleten fassen neue Kleider aus

Vier Tage vor dem alpinen Weltcup-Auftakt hat am Dienstag in der Innsbrucker Olympia-World die traditionelle Einkleidung der ÖSV-Skifahrer und -Mitglieder stattgefunden. 400 Athleten und Trainer - von den Alpinen über Skispringer und Langläufer bis zu den Biathleten - fassten ihre neue Mode für den Winter aus. Über den Wert der Bekleidung gab es, wie in den vergangen Jahren, Stillschweigen.

"Fesch, sehr funktionell, aber das sind wir beim ÖSV ja schon gewöhnt", kommentierte Speed-Queen Renate Götschl ihr neues Outfit. "Wir haben vom Rennanzug bis zur Abendgarderobe wieder alles erhalten." Und Slalom-Ass Manfred Pranger unterstütze sie mit einem Nebensatz: "Egal wie wir ausschauen. Hauptsache ist, wir sind schnell. Und wir gewinnen!"

Der Grundtenor des neuen Looks der ÖSV-Starter im Winter ist vorgegeben: Wie in den vergangenen Jahren wurde wieder auf die österreichischen Nationalfarben rot und weiß gesetzt. Als Kontrast kam für die neue Saison die Farbe schwarz dazu.

Die Ausrüster des ÖSV haben sich nur unwesentlich geändert, blieben im Wesentlichen von Anzi Besson (macht jetzt statt Spyder auch die Alpin-Rennanzüge) bis zu Jack Wolfskin dem österreichischen Verband treu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.