Di, 19. Juni 2018

Geköpft

23.10.2007 13:43

Unbekannte köpfen Flamingos in Frankfurter Zoo

Ein unglaublicher Fall von Tierquälerei erregt derzeit die Gemüter in Deutschland: Vier Flamingos im Frankfurter Zoo wurden von Unbekannten getötet, drei der Tiere einfach brutal geköpft.

Zoo-Bedienstete entdeckten die toten Tiere am frühen Morgen in ihrem Gehege in der Nähe des Nashornhauses. Die Tiere - ein Coba-Flamingo und drei Chile-Flamingos - waren mehr als 30 Jahre alt.

Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren - bisher liegen allerdings sowohl das Motiv als auch die Identität der Täter im Dunkeln.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.