Di, 23. Oktober 2018

Arbeitsunfall

23.10.2007 11:01

Vorarlberger verliert drei Finger bei Arbeitsunfall

Ein 56-jähriger Mann aus Lingenau im Bregenzerwald hat sich Dienstag früh bei einem Arbeitsunfall in Vorarlberg schwere Verletzungen zugezogen. Beim Hantieren mit einer Metzgermaschine wurden ihm drei Finger abgetrennt.

 Er arbeitete gegen 7.45 Uhr in einer Metzgerei in Dornbirn an einer Vakuummaschine. Dabei wollte der Vorarlberger ein Stück Folie, das in der Maschine hängen geblieben war, aus der laufenden Maschine entfernen.

Beim Versuch wurden dem 56-Jährigen drei Finger abgetrennt, informierte die Sicherheitsdirektion. Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert.

Symbolbild

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.