Fr, 22. Juni 2018

Festtagsprogramm

23.10.2007 08:58

Großer Aufmarsch am Nationalfeiertag

Der Nationalfeiertag am Freitag bietet wieder ein volles Programm. Die Staatsspitze beginnt den 26. Oktober traditionsgemäß: Zunächst legen Bundespräsident Heinz Fischer und die Bundesregierung in der Krypta am äußeren Burgtor Kränze nieder, danach folgen ein Sonderministerrat und die Angelobung von Rekruten am Heldenplatz. Wer die Regierungsmitglieder und den Präsidenten aus der Nähe sehen will, ist danach zum "Tag der Offenen Tür" geladen. Auch das Parlament öffnet seine Tore für das Volk. Das Bundesheer fährt wie gewohnt am Heldenplatz mit schwerem Gerät auf.

Bei der traditionellen Leistungsschau zeigt das Bundesheer - heuer erstmals nach Aufgabengebieten gegliedert - seine Panzer, Hubschrauber und sonstigen Geräte. Geboten werden auch "dynamische Vorführungen", wie Show-Exerzieren der Garde, Austausch eines Panzermotors in Rekordzeit und ein Checkpoint, wie er bei den Auslandseinsätzen betrieben wird. Das Programm beginnt schon am Donnerstag mit dem "Tag der Schulen".

Als Publikumsmagnet am Nationalfeiertag erwiesen hat sich immer wieder das Parlament. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer ist heuer erstmals Gastgeberin im Hohen Haus, das von 9.00 bis 19.00 Uhr für Besucher offen steht. Rechtzeitig anstellen sollte man sich in der Hofburg, wenn man Bundespräsident Fischer die Hand geben will. Er öffnet ab 14.00 Uhr die Tore. Zum Besuch laden auch die Ministerien. Am Abend besucht die Staatsspitze im Schloss Esterhazy in Eisenstadt das "Konzert für Österreich".

Seligsprechung von Widerstandskämpfer Jägerstätter
Ein weiterer Höhepunkt am Nationalfeiertag ist die Seligsprechungsfeier des von den Nazis hingerichteten Widerstandskämpfers Franz Jägerstätter, zu der im Linzer Mariendom rund 30 Bischöfe aus dem In- und Ausland sowie hochrangige Politiker erwartet werden.

Foto: Klemens Groh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.